Live-Diskussion in der Arena

Soll das Relegationsspiel wiederholt werden?

Das Duell um den verbleibenden Platz in der Bundesliga artete in Düsseldorf aus. Fans stürmten den Platz, Spieler waren eingeschüchtert. Diskutieren Sie mit, ob das Relegationsspiel wiederholt werden sollte.
9 Kommentare

Hier streiten sich nicht nur unsere Gladiatoren. Jeder darf mitdiskutieren. Die Regeln der Netiquette bitten wir Sie dabei einzuhalten.

Jeder Kommentar muss von den Moderatoren freigeschaltet werden, bevor sich die Klingen kreuzen.

Startseite

9 Kommentare zu "Live-Diskussion in der Arena: Soll das Relegationsspiel wiederholt werden?"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das Spiel sollte nicht wiederholt werden, da es bereits entschieden ist. Beide Vereine sind zu bestrafen. 3-5 Punkte Abzug in der nächsten Saison für beide Vereine. 100.000 € für die Jugendarbeit als Strafe für beide Vereine. Ein Heimspiel und ein Auswärtsgeisterspiel für beide Vereine. Darüber hinaus Bestrafung der Spieler, die Amok gelaufen sind.
    Das ist die logische Strafe, die aus dem Strafmaß gegen andere Vereine (Eintracht Frankfurt, Dynamo Dresden) resultiert.

  • Der Spielverlauf war irregulär, auch wenn sich der DFB vermutlich wieder auf sein Dogma: Tatsachenentscheidung (Nachspielzeit an und wieder abgepfiffen) zurückziehen wird!

    Die Hertha-Spieler waren klar benachteiligt (Angst vor "Fans" an den Seitenauslinien mühsam von der Polizei zurückgehalten; Spielfluss unterbrochen/waren "am Drücker"; Schiedsrichter will nur möglichst schnell alles "hinter sich bringen"; Aufforderung, weiterzuspielen, da lt. Polizei sonst die Gewalt eskaliere; Spielfeld nicht bespielbar, da Rasenstücke, so Elfmeterpunkt `rausgeschnitten ....)

    Jetzt und nicht beim nächsten oder übernächsten Mal muß endlich mal deutlich sanktioniert werden!

    Horst Kappe (ehem. Fortuna-Fan)

  • :)

    - Es sollte keine Wiederholung angesetzt werden. Die Relegation wird komplett annuliert.
    - Hertha steigt daher automatisch ab. Fortuna erhält nachträglich 1 Punkt abgezogen.
    - Dadurch rückt der viertplatzierte der 2.Liga auf den 3.Platz auf, und bekommt den freigewordenen 18.Startplatz in der 1.Liga
    - Beide Vereine, Hertha und Fortuna, müssen alle Heimspiele in der Saison 2012/13 vor leeren Publikum spielen und müssen der Gastmannschaft zusätzlich eine Kompensation zahlen.


    Im Anschluss stellt der DFB klar, dass die Relegation generell abgeschafft wird. Der Drittplatzierte der 2.Liga steigt immer auf, und der sechszehnplatzierte der 1.Liga steigt immer ab.

  • Meines Erachtens hängt eine Entscheidung zur Spielwiederholung davon ab, ob man die Sache aus sportlicher oder rechtlicher Sicht entscheiden will. Aus sportlicher Sicht hat sich in Summe Fortuna um den Aufstieg mehr verdient gemacht als Hertha um den Verbleib. Rechtlich gesehen wurde der Spielbetrieb jedoch erheblich gestört. Das Spielergebnis kam also nicht nach den definierten Regeln zustande. Ob die Störung nun in der 5.,30. oder letzten Minute vorkommt, kann ja nicht von Belang sein. Ein weiterer Grund wäre, dass sogar -während der Spielzeit- Rasenstücke vom Spielfeld entfernt wurden. Ob ein Spieler ein Stück Rasen "raustritt" oder ein Unbeteiligter vor Abpfiff ein Stück entfernt, kann ja nicht das Selbe sein. Fazit: Sofern für mein Verständnis der DFB nur nach Recht entscheidet, wäre wohl ein Wiederholungsspiel pflicht. Da Fußball allerdings noch nie gerecht war, wird es wohl dabei bleiben.

  • Wenn Duesseldorf auch nur einen Funken Anstand hat muss das Spiel wiederholt werden. Es kann und darf nicht sein, dass die Fortsetzung erfolgte um eine Eskalation der
    Gewalt zu verhindern.
    Der Sport und das Fair Play bleibt auf der Strecke !!!

  • Wie oft noch? Mir geht's langsam auf den Wecker, Bengalische Feuer etc. Chaoten, die nichts kapieren, immer wieder die gleiche Sch... u. was tut sich: NICHTS. Ich würde es vielleicht mal mit nem Wasserwerfer probieren, da wo's qualmt, Strahl ab!!

  • Das Spiel sollte nicht wiederholt werden.
    Es muss jetzt der DFB und alle Gremien an einem Konzept arbeiten, dass derartige Vorkommnisse nicht mehr möglich werden. Die Vereine sind für die Sicherheit verantwortlich, deshalb müssen folgende technische Voraussetzungen geschaffen werden:
    - Dedektoren, Überwachungskameras, Erkennungsscaner und
    - intensive Kontrolle von Frauen, weil die auch die
    Sprengkörper im Körper ins Stadion bringen. Habe
    selbst gesehen.
    - Jeder Verein muss eine Mindestanzahl von Ordnern
    bereitstellen.
    - Die Polizei sollte garnicht im Stadion sein, wenn ja,
    dann muss der Verein auch die Kosten übernehmen.

  • Ich meine das Spiel sollte wiederholt werden.
    Vor leeren Rängen

  • Generell stellt sich einmal die Frage "warum überhaupt Relegationsspiele"? Absteiger ist Absteiger! Den Aufstieg haben dan auf Grund der Saisonleistung die betreffenden Vereine verdient.
    Hinsichtlich der Randalierer müssen restriktive Maßnahmen geschaffen und ergriffen werden. Diese Nicht-Fans gehören zur Kasse gebeten und für die Zukunft von der Gemeinschaft ausgeschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%