Gastbeiträge

_

Commentary: Fiscal credibility and the European debt crisis

Glenn Hubbard explains why the Eurozone and the US have a problem of credibility and that the advice of the US Government for Europe is unwise and reflects a limited understanding of the source of the crisis.

Glenn Hubbard is a senior economic advisor to Governor Mitt Romney. Quelle: ap
Glenn Hubbard is a senior economic advisor to Governor Mitt Romney. Quelle: ap

The European debt crisis threatens growth in the Eurozone — and globally.  The crisis is one of credibility, and any solution must understand this link. Unfortunately, the U.S. government’s advice to Europe and to Germany in particular misses the point. Heretofore virtually absent in exercising U.S. economic influence in the developing European crisis, the Obama administration is now pressing Germany for a bailout of financially weak Eurozone governments and banks to prevent contagion from a Greek exit from the euro.

Anzeige

In particular, the U.S. Treasury is advocating Eurobonds, effectively offering German guarantees for debts of all members. The Treasury also advocates direct recapitalizations of insolvent Spanish banks via the European Stability Mechanism (ESM), as well as large-scale purchases of financially-weak-country government bonds by the European Central Bank (ECB).

This advice is unwise and reflects a limited understanding of the source of the crisis and a growth-oriented economic path forward.

Euro in der Krise

Low euro interest rates led to private and sovereign borrowing booms in now-troubled European economies. Indebtedness reflects unwise fiscal choices made in the context of a monetary union that had limited fiscal controls. 

In addition, stark differences in competitiveness in the Eurozone have raised within-zone current account surpluses in countries like Germany and current account deficits in countries like Greece. Reductions in public spending (and hence in future tax rates) in weaker Eurozone countries and reforms in labor markets offer pro-growth opportunities.

Eurobonds are held out as a 'Hamiltonian' solution to the European debt crisis. The reference is to America’s first Treasury Secretary Alexander Hamilton, who championed federal assumption of state debts incurred during the American Revolution. This bold move increased confidence in the finances of the new republic. 

  • Kommentare
Leitartikel: Mehr Mut, meine Herren!

Mehr Mut, meine Herren!

Das Scheitern der Vorstandsfrauen zeigt: Die Quote schadet mehr, als sie nutzt, findet Sven Prange. Eines ist aber auch klar: Innovation ist besser als Seilschaft und Vielfalt ist immer stärker als Monotonie.

Kommentar: Nie wieder Banken retten!?

Nie wieder Banken retten!?

Mit Steuermilliarden mussten Pleitebanken wie Northern Rock gerettet werden. Die heute gegründete Bankenunion soll das ein für alle Mal beenden. Uns Steuerzahlern werden Pleitebanken dennoch weiter auf der Tasche liegen.

  • Kolumnen
Fußball live ist großartig, aber...: Ein Plädoyer für die journalistische Kombi-Packung

Ein Plädoyer für die journalistische Kombi-Packung

„Heute kommt Fußball im Fernsehen“: Vor einigen Jahren wurde dieser Satz noch voller Ehrfurcht ausgesprochen, mittlerweile gehört er zum Alltag – gerade im WM-Jahr. Für Sportjournalisten wird das zur Herausforderung.

What's right?: 3,45 Millionen Euro für innovatives Tanzen

3,45 Millionen Euro für innovatives Tanzen

Die deutsche Politik lobt sich als „sparsam„ und „solide„. Man werde ab 2015 „keine neuen Schulden mehr machen. In Wahrheit sind die Etats gewaltig. Ein Blick in die Haushalte offenbart haarsträubende Verschwendungen.

Was vom Tage bleibt: Ein Fass ohne Boden?

Ein Fass ohne Boden?

Die Ukraine wird gewaltige Milliardenbeträge brauchen, der Taxi-Service Uber darf nicht nach Berlin. Seat bekommt neue Modelle, Liechtenstein gibt sich reumütig und der Immobilienmarkt läuft heiß. Der Tagesrückblick.

  • Gastbeiträge
Gastbeitrag zum Klimawandel: „Mein Licht brennt, bis es wieder hell wird“

„Mein Licht brennt, bis es wieder hell wird“

Weniger Fleisch essen, Glühbirnenverbot, weniger in den Urlaub fliegen und jetzt auch noch die Kaffeemaschine abschalten. Wer schützt uns eigentlich vor den Hohepriestern der Klimareligion, fragt FDP-Politiker Schäffler.

Gastbeitrag zur Bankenunion: „Feuer frei für alle Raubritter“

„Feuer frei für alle Raubritter“

Auf unseren Beitrag „Nie wieder Banken retten?!“ haben sich zahlreiche Leser gemeldet. Stellvertretend für viele andere schreibt der Vorstand einer Genossenschaftsbank, warum die Bankenunion die Falschen belastet.

Gastbeitrag Klaus Schuster: „Frauen bringen die Sache voran, Männer ihre Karriere“

„Frauen bringen die Sache voran, Männer ihre Karriere“

Klaus Schuster berät, coacht und trainiert Topmanager und junge Talente aller Branchen und Bereiche. In einem Gastbeitrag schreibt er über schlechtes Management und den kleinen Unterschied zwischen den Geschlechtern.

  • Presseschau
Presseschau: KfW schrumpft für die Konkurrenz

KfW schrumpft für die Konkurrenz

Der Gewinn der Bank KfW ist im vergangenen Jahr eingebrochen. Hinter der vermeintlich schlechten Nachricht verbergen sich aber positive Signale. Die KfW schrumpft für die Konkurrenz. Die Wirtschaftspresse begrüßt das.