Gastkommentar
Der Cyberwar hat begonnen

Inzwischen ist bestätigt, was alle vermutet haben: Die USA haben eine iranische Atomanlage mit einem Computer-Wurm sabotiert. Dies könnte der offizielle Auftakt zum weltweiten Cyberwar gewesen sein.
  • 2

Stuxnets wahrer Name war also Operation „Olympic Games". Die Meldung bestätigt, was aufgrund von Indizien und Gerüchten lange gemutmaßt wurde. Der Angriff gegen die iranische Atomanlage kam aus Amerika. Erfunden wurde er vom Strategic Command, entwickelt vom Geheimdienst NSA (National Security Agency), von Bush initiiert und von Obama durchgeführt.

Der strategische Hack sollte Zeit für Diplomatie schaffen und einen israelischen Militärschlag abwenden. War die Operation ein Erfolg? Die unmittelbaren Ziele wurden erreicht. Für geringe Kosten im unteren Millionenbereich gab es einen messbaren Effekt. Zudem konnte man neue militärische Fähigkeiten und Konzepte testen, erhielt wertvolles Feedback.

Aber das ist nur die enge, die operative Sicht. Aus größerer Perspektive stellen sich die Wirkungen von Stuxnet komplexer und problematischer dar. Zum Nachteil der USA. Entscheidend ist, dass erst der Wurm selbst und jetzt der Urheber versehentlich bekannt geworden sind. Das ist ein ausschlaggebendes Detail. Wäre die gesamte Operation erfolgreich „covert" gewesen, wäre der strategische Gewinn direkt und sauber geblieben.

So aber sind Kollateralschäden entstanden. Einmal unmittelbar operativ. Der Iran weiß, dass er systematisch angegriffen wird. Statt einer Deeskalation wird eine Eskalation ausgelöst. Der Raum für Verhandlungen ist kleiner geworden statt größer. Der Vorteil der gewonnenen Zeit wird sich hier relativieren. Schlimmer aber als die unmittelbaren Folgen in Iran sind die größeren strategischen Nebenwirkungen weltweit.

Kommentare zu " Gastkommentar: Der Cyberwar hat begonnen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Bitte info ob un was lesbar

    http://dynip.name/moerderbande.jpg

  • Ist das nicht nach eigener, US-amerikanischer Definition eine Kriegshandlung? Darf der Iran nun (niederschwellig) zurückschlagen? Zumal der Iran als Unterzeichner des Atomwaffensperrvertrages grundsätzlich das Recht auf ein ziviles Nuklearprogramm hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%