Autobauer
US-Kongress: Harte Fragen zur rechten Zeit

Anhörungen vor dem US-Kongress laufen oft auf pure Selbstdarstellung hinaus. Doch ein Gentleman aus Tennessee ist bei der Befragung der um staatliche Rettung ersuchenden US-Autobauer dieses Mal schonungslos direkt vorgegangen und hat den Kern der Sache getroffen. Wären nur die Geldmanager so skeptisch gewesen wie Senator Corker, dann wäre Detroit heute vielleicht in einer besseren Verfassung.

Anhörungen vor dem US-Kongress laufen oft auf pure Selbstdarstellung hinaus. Aber zum Wohl der Finanzmarktteilnehmer, die am Fernsehen gebannt die Befragung der um staatliche Beihilfen bittenden Chefs der führenden US-Autobauer verfolgten, hat sich ein Gentleman aus Tennessee als schonungslos direkt erwiesen. Senator Bob Corker traf mit seinen Fragen immer wieder den Nagel auf den Kopf. Wären nur die Geldmanager so skeptisch gewesen wie er, dann würde sich Detroit heute vielleicht in einer besseren Verfassung präsentieren.

Der Republikaner hat sich schnell und ohne Umschweife zu den härtesten Kernfragen vorgearbeitet: Warum, zum Beispiel, wurde ein im Vorhinein erstellter Insolvenzplan völlig außer Acht gelassen? Sind die Bosse aus Detroit denn ehrlich, was die benötigten Geldsummen angeht? Als die Topmanager der Wackligen Drei vor einigen Wochen um 25 Mrd. Dollar bettelten, hatte Corker sie gebeten zu versprechen, dass sie keine weiteren Mittel brauchen würden. Sie weigerten sich - und jetzt verlangen sie 34 Mrd. Dollar.

Und Corker hat sie sich alle unterschiedslos vorgeknöpft. Warum, so fragte er zum Beispiel den Chrysler-Chef Bob Nardelli, sollte ausgerechnet die Regierung seiner Firma eine Kapitalspritze verabreichen, wenn die Besitzerin und Beteiligungsgesellschaft Cerberus dies schon nicht leisten will. Und der oberste Gewerkschaftsfunktionär Ron Gettelfinger konnte nichts auf den hilfreichen Vorschlag Corkers hin entgegnen, dass die Verbindlichkeiten aus der Gesundheitsvorsorge gegen neues Eigenkapital getauscht werden sollten.

Das sind genau die Fragen und Vorschläge, mit denen die Geldmanager die Autoproduzenten schon vor Jahren direkt hätten bedrängen müssen. Vielleicht hätte eine harte Frage zur rechten Zeit, neun Fragen aus Senator Corkers Katalog überflüssig gemacht - von einem möglichen bitteren Scheitern ganz zu schweigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%