Bankkapitalisierung
BNP Paribas zahlt zurück

BNP Paribas hat die Nase vorn. Die größte französische Bank wird sich aus der erdrückenden Umarmung der Regierung lösen und die 5,1 Mrd. Euro an Vorzugsaktien zurückzahlen, die sie Anfang des Jahres als Teil des Banken-Bailouts angenommen hatte. Andere französische Banken werden folgen und die gute Markstimmung ausnützen: nächsten Juli wird die Rückzahlung von Regierungshilfen teurer.
  • 0

BNP erhöhte als einzige französische Bank 2008 nicht ihr Kapital - und bereute es bitter. Vor einem Jahr verwarf man die Idee einer Emission. Wenige Monate später musste man als einzige französische Bank um Regierungsgelder bitten: die Folge unangenehmer Überraschungen nach der überstürzten Übernahme des belgischen Rivalen Fortis.

BNP stand nie vor dem Aus. 2008 schrieb man beständig schwarze Zahlen und verzeichnete für das erste Halbjahr 2009 einen Reingewinn von 3,2 Mrd. Euro. Auch die Aussichten für Q3 sind gut. Die Bank entschied sich nach den strengeren Auflagen für die Bankkapitalisierung, die der G20-Gipfel in Pittsburgh hervorbrachte, für eine Kapitalerhöhung. Auf diese Weise können Profite geänderte Liquiditätsrichtlinien erfüllen. In der Zwischenzeit wird die Kernkapitalquote von BNP nach der Kapitalerhöhung bei neun Prozent liegen.

Wer folgt? BNPs Erzrivale Société Générale ist ein heißer Kandidat. Auch dort drängt man darauf, die vor zehn Monaten erhaltenen 3,1 Mrd. Euro Stimulus-Gelder zurückzuzahlen. Die Bank, auf der Nicolas Sarkozy so gerne herumhackt, hat gut daran getan, nicht den ersten Schritt zu tun. Hätte es ausgesehen, als wäre man allzu schnell dazu bereit, die von der Regierung mit der Staatshilfe verbundenen Fesseln zu kappen - mindestens drei Prozent Kreditwachstum, gedeckelte Händlerboni und Managergehälter - wäre eine erneute Schimpftirade fällig gewesen. Auch Crédit Agricole könnte die erhaltenen 1,9 Mrd. Euro an nachrangigen Schulden nun mühelos zurückzahlen. Beide Banken werden wahrscheinlich jetzt agieren, da BNP Paribas die Führung übernommen hat und die Luft nun rein ist.

Kommentare zu " Bankkapitalisierung: BNP Paribas zahlt zurück"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%