City Talk
Grün ist die Hoffnung

Die Engländer sind bekanntlich begeisterte Gärtner. Vielleicht liegt es daran, dass die Labour-Regierung bereits im eiskalten Januar die ersten „grünen Sprossen“ einer Konjunkturerholung erblickt haben wollte. Inzwischen häufen sich nicht nur in Großbritannien die Frühlingsboten, die auf ein Ende der tiefen Krise hoffen lassen.

Zumindest die wichtigsten Stimmungsindikatoren haben sich bereits stabilisiert. Aber es gibt auch handfeste Hoffnungssignale, vor allem aus dem Finanzsektor, dem Epizentrum des großen Bebens. Die Banken leihen sich inzwischen gegenseitig wieder deutlich mehr Geld zu deutlich niedrigeren Zinsen. Das sind sehr gute Nachrichten, denn ohne eine Sanierung des maroden Bankensektors wird es keine dauerhafte Erholung der Realwirtschaft geben.

Bleibt nur ein Problem: Wenn jetzt schon der Tiefpunkt der Krise durchschritten wäre, würde die Erholung eigentlich viel zu früh kommen, zumindest verglichen mit der Erfahrung aus der Historie. Egal ob USA, Euro-Zone oder Japan, frühere Rezessionen fielen meist länger aus, und das, obwohl der Absturz in den seltensten Fällen so rasant war wie derzeit.

In Großbritannien schrumpft die Wirtschaft beispielsweise seit nunmehr drei Quartalen. Anfang der neunziger Jahre dauerte es fünf Quartale, bis der Tiefpunkt der Rezession durchschritten war, und weitere drei Quartale, bevor eine spürbare Erholung einsetzte. Bei der letzten mit heute vergleichbaren Rezession Anfang der 80er-Jahre dauerte es sechs Quartale bis zum Tief. In beiden Fällen mussten die Bürger ungefähr drei Jahre warten, bis die Wirtschaft wieder so stark war wie vor der Krise.

Diese Erfahrungen lassen zwei Schlüsse zu: Entweder erfrieren die zarten Konjunktursprossen doch noch, und die Krise dauert länger als viele hoffen, oder die engere Vernetzung der Weltwirtschaft hat dazu geführt, dass sich Rezessionen schneller ausbreiten und schärfer ausfallen als in der Vergangenheit. Dafür dürften wir dann auch hoffen, dass die Stürme rascher vorüberziehen. Die zweite Schlussfolgerung wäre im Moment sicher die angenehmere.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%