Kolumnen
Deutschland kann es nicht

Was haben die Krise in Berlin und die neueste Pisa-Studie gemeinsam? Beide erwecken den Eindruck: Deutschland kann es nicht. Diesen Eindruck hatten ausländische Investoren auch bisher schon hin und wieder. Dabei ist die Außenansicht häufig gnädiger als unsere eigene Wahrnehmung.

Was haben die Krise in Berlin und die neueste Pisa-Studie gemeinsam? Beide erwecken den Eindruck: Deutschland kann es nicht.

Diesen Eindruck hatten ausländische Investoren auch bisher schon hin und wieder. Dabei ist die Außenansicht häufig gnädiger als unsere eigene Wahrnehmung. Das zeigen auch die Finanzmärkte, die in Deutschland vor allem von ausländischem Kapital getrieben wurden.

Aber jetzt das: Die große Koalition - mit allem Gezerre eine ziemlich normale Sache nach internationalen, wenn auch nicht nach deutschen Maßstäben - droht auseinanderzufliegen. Mr. Stoiber, für Konservative so eine Art Garant für wirtschaftsfreundliche Politik , entwickelt noch mehr Zicken.

Und Pisa: Am interessanten ist das Ergebnis, dass Stoibers Bayern in Sachen Bildung mitnichten ein Vorbild ist. Die Studie bestätigt, was wir vorher nur vermuten konnten: In Bayern ist der Druck auf die Schüler zwar höher, aber die Schulen sind nicht besser. Das typisch deutsche Auffangnetz aus Eltern hilfe und Nachhilfe spielt also eine noch größere Rolle: und genau da kommen die sozialen Unterschiede zum Tragen.

Es gibt also verdammt viel zu tun. Aber wer packt es an?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%