Finanzkrise
HBOS: Dem frühen Warner gebührt die Ehre

Paul Moore behauptet, dem Board von HBOS geraten zu haben, die Bank „müsse langsamer machen“ - und sei daraufhin von seinem Amt als Leiter der Abteilung für aufsichtsrechtliche Risiken entbunden worden. Moore könnte sich zu einem Helden der Finanzkrise mausern.

Paul Moore könnte sich zu einem Helden der Finanzkrise mausern. Moore, der bei dem britischen Kreditinstitut HBOS zwischen 2002 und 2005 als Leiter der Abteilung für aufsichtsrechtliche Risiken der Gruppe tätig war, behauptet, dem Board geraten zu haben, die Bank "müsse langsamer machen" - und sei für seine Bemühungen auf die Straße gesetzt worden.

Moore könnte einer der großen verkannten Propheten sein, auch wenn es schwer ist, Warnungen zu verifizieren, die nach Moores eigenen Worten nicht "angemessen zu Protokoll genommen" worden seien. Aber selbst wenn Moore seine unheilvollen Vorahnungen überall von den Dächern posaunt hätte, hätte dies während des Kreditbooms wohl kaum viel bewirkt.

Moore mag mehr gewusst haben als die meisten anderen, aber die Basisfakten - dass alle Banken Großkundengelder einsetzten, um ihre Bilanzen in schnellem Tempo auszudehnen und dass HBOS noch rasanter expandierte als viele andere Institute - gehörten damals zum Allgemeingut.

Keiner, auf den es ankam, empfand dies als großes Problem. Der Board von HBOS war besonders erpicht auf Wachstum. Aber selbst wenn Konkurrenten den Kreditvergabestandards der Bank kritisch gegenüber standen, dann äußerten sie ihre Bedenken so leise und diskret, dass niemand davon Kenntnis nahm. Die britische Bankenaufsicht Financial Services Authority brachte keine Klagen vor. Und die meisten Analysten bei den Wertpapierhäusern applaudierten der Strategie.

Jetzt, da alles so schrecklich schief gelaufen ist, ist es schwer zu glauben, dass so wenige Leute vor Schreck zusammenfuhren, als sie den schnell steigenden Preisen der Vermögenswerte und den sich aufblähenden Bilanzen der Banken gewahr wurden, ganz zu schweigen von dem sprießenden Schattenbankensektor und der willkürlichen Zunahme der Derivate.

Aber die Gruppe der Zweifler war überschaubar und zumeist von Schüchternheit geprägt. Wenn Moore tatsächlich eine Ausnahme war, dann gebührt ihm die ganze Ehre. Allerdings sollte der Board von HBOS jetzt nicht gesondert dafür gerügt werden, dass er nicht auf das gehört hat, was andere Banken - und deren Investoren - ebenso ignoriert hätten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%