Investment-Guru steigt bei US-Bank ein
Warren Buffett: Ein Geldmann für Goldman

Während des Kredit-Booms hatten einige Beobachter Warren Buffett unterstellt, sein Fingerspitzengefühl verloren zu haben. Jetzt hat er mehrere Milliarden in Goldman Sachs investiert. Wahnsinn oder cleverer Schachzug? Den Finanzaktien dürfte es jedenfalls helfen.

Während des Kredit-Booms hatten einige Beobachter Warren Buffett unterstellt, sein Fingerspitzengefühl verloren zu haben. Jetzt hat er in einem scheinbar cleveren Schachzug fünf bis zehn Mrd. Dollar in Goldman Sachs investiert. Die Firma mag zwar die beste Franchise der Wall Street sein, aber das Engagement des rustikalen Investors aus Nebraska könnte auch anderen Finanzwerten zu Gute kommen.

Mehr als zwanzig Jahre ist es schon her, seitdem Buffett sich nebenbei bei Salomon Brothers engagiert hatte, bevor er dazu herangezogen worden war, die angeschlagene Firma eine Zeit lang zu leiten. In der Zwischenzeit hielt er immer die Augen nach einem Investitionsschnäppchen offen, vorausgesetzt, das betroffene Unternehmen verfügte über das, was er einen „Burggraben“ nennt, um Konkurrenten außen vor zu halten. Auch wenn die Bank jüngst belagert worden ist, kommt der Ruf von Goldman dieser Art von Verteidigungsanlage unter allen Wall Street-Firmen immer noch am nächsten.

Buffett bezieht Goldman-Vorzugsaktien mit einer Dividende von zehn Prozent über fünf Mrd. Dollar und Warrants auf Stammaktien über fünf Mrd. Dollar zu einem Basispreis von 115 Dollar je Aktie, die angesichts des Schlusskurses von 125,05 Dollar am Dienstag bereits im Geld sind. Goldman plant zudem, sich bei einem öffentlichen Zeichnungsangebot von Stammaktien weitere 2,5 Mrd. Dollar an neuen Mitteln zu beschaffen. Buffetts Warrants könnten in eine Beteiligung von neun Prozent gewandelt werden, vorausgesetzt die öffentliche Kapitalerhöhung erfolgt zum Schlusskurs von Dienstag.

Seite 1:

Warren Buffett: Ein Geldmann für Goldman

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%