Walter direkt
Was Unternehmen von Piraten lernen können

Das Internet ist nicht der Gegner, sondern die Chance. Nirgendwo sonst können Handel und Dienstleister mehr über ihre Kunden erfahren. Dies sollten Unternehmen geschickt für sich nutzen.
  • 3

Die Wahlsonntage in Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein haben wohl den letzten Beweis geliefert: Das Internet dringt in immer mehr Lebensbereiche. Als vorerst letztes „Opfer“ hat es die etablierten Parteien erwischt. Der Siegeszug der Piraten wäre ohne das Internet nicht denkbar. Mitglieder und Wähler werden über das Netz mobilisiert und sie können durch Online-Foren direkt an der Politik teilhaben. Wir alle tun gut daran, uns darauf einzustellen, dass das Netz seinen Einfluss auf unser Leben noch viel weiter ausbauen wird.

Als vor zwölf Jahren die Dot-com-Blase platzte, schienen sich damals auch die übertriebenen Hoffnungen auf das Internet als Marktplatz in Luft aufzulösen. Doch schon heute hat das Online-Geschäft ganze Branchen verändert. Die Musikindustrie und die Buchhändler etwa können davon ein leidvolles Lied singen.

Viel spricht dafür, dass wir jetzt eine Phase des Umbruchs erleben, wie es sie im Einzelhandel etwa alle fünfzig Jahre gegeben hat. Nach Tante Emma kamen die Kaufhäuser, dann die Einkaufszentren, schließlich die Discounter. Und jetzt das Internet.

Knapp zehn Prozent der Einzelhandelsumsätze werden mittlerweile in Ländern wie Großbritannien, USA und Deutschland Online gemacht. Niemand sollte davon ausgehen, dass damit schon eine Obergrenze erreicht wäre. In den USA verdoppelte sich der Online-Umsatz binnen fünf Jahren. Ähnlich stark wächst dieser auch in den anderen Ländern. Experten erwarten, dass sich dieser Wert in weiteren fünf Jahren noch einmal auf 15 bis 20 Prozent verdoppeln wird.

Ausgerechnet die aktuelle Krise dürfte in Europa das Online-Geschäft weiter vorantreiben. In den Krisenländern müssen ja nicht nur die Regierungen sparen,  sondern angesichts hoher Arbeitslosenquoten und gekürzter Renten auch die Bürger. Da aber kann das Internet als Marktplatz seine größten Trümpfe ausspielen: Es schafft Transparenz durch Preisvergleiche, es macht Waren schnell und bequem verfügbar, ohne sich auf die Socken machen zu müssen und jeder kann unkompliziert Erfahrungsberichte und Bewertungen von anderen Käufern zu den ihn interessierenden Produkten nutzen.

Seite 1:

Was Unternehmen von Piraten lernen können

Seite 2:

Das Internet darf nicht der Gegner sein

Kommentare zu " Walter direkt: Was Unternehmen von Piraten lernen können"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Einsicht in die Unterscheidung zwischen Glauben und Wahrheit

    Meine Guete, Herr Walter; Sie sollten mit Ihren Erfahrungen und Kenntnissen als Bankkaufmann dem HB zur Seite stehen.
    Der Markt für Cloud Computing und die Beratung für die Außendarstellung der Unternehmen wächst rasant, jedoch auch die damit verbundenen rechtlichen Probleme.
    .
    Welche Meinung haben Sie zum Pro und Contra des Trennbankensystems?
    Warum sind die Entscheidungen der europäischen Finazminister von vorgestern?-> Basel III
    Welche Hindernisse gibt es im Europäischen Parlament?
    Welche Maßnahmen müssen Immobilienkäufer bei Abschluss eines Hypothekarkredites beachten, z.B. Tilgungsplan? Absicherung der Vertragswährung? etc.
    Aus welchen Gründen braucht Frankreich einen Vertrag sui generis?
    Warum sind CDS unglaugwürdig geworden?
    Weshalb wird hundertausendfach gezwitschert in irgendwelchen Facebockseiten geflüstert und kopiert, jedoch beideutschen oder französischen Wahlen keineMeinungen Meinungen abgegeben? Wir hatten in NRW in den Großstädten zum Teil eine Wahlbeteilung unter 31%.
    .
    .

  • Klingt schön und gut, dass Internet und die digitale Revolution als "Chance" zu verstehen. Das ist ein Prozess, den wir überall sehen können. Nur leider wird es auch falsch verstanden, wenn Unschuldsvermutung, juristisches Augenmaß, Datenschutz und Meinungsfreiheit unterminiert werden sollen um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen oder zu halten. Wir dürfen auch nicht vergessen, dass die absolute Freiheit der Datenströme, ihre sichere Übertragung und Speicherung und neutrale Infrastrukturen das Internet so vielseitig und wirkungsvoll gemacht haben. Es ist aus der Gesellschaft kaum mehr wegzudenken. Für einen politischen Schutzpatron dieser Werte wurde es allerhöchste Zeit.

  • Die wesentliche Herausforderung ist die erfolgreiche Überleitung von "Research Online" zu "Purchase Offline". Entscheidend ist, wie ich als Unternehmen den Kunden bei diesem Systembruch begleite. Facebook und Apps sind dafür keine Lösung, sondern hier müssen neue verkäuferische Gesamtprozesse implementiert werden. Die Unternehmensberatung Delphi Engineering Sales hat hierzu funktionierende Ansätze gefunden, die insbesondere den Fachhandel als Point of Sale wieder erstarken lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%