Rettungspaket
Welche Bank ist die nächste?

Die US-Regierung hat Anteile an vierzehn weiteren Banken gekauft. Welche anderen Firmen noch in den Genuss der staatlichen Freigiebigkeit kommen werden, ist ein Rätsel. Offizielle Auswahlkriterien wurden bisher noch nicht vorgestellt - abgesehen von der Maßgabe, dass sich nur solide Institute bewerben sollen. Es muss Klarheit hergestellt werden, wer die Entscheidungen darüber trifft und warum.

Das US-Finanzministerium hat gerade vierzehn weiteren Banken Kapitalspritzen verabreicht. Sie gehören zu den Instituten, die sich letztendlich die Mittel über 125 Mrd. Dollar aus dem Troubled Asset Relief-Plan (Tarp) teilen werden, die nicht bereits vor zwei Wochen an die neun größten US-Banken gegangen sind. Welche anderen Firmen die Ehre haben werden, in die Liste aufgenommen zu werden, ist ein Rätsel.

US-Finanzminister Hank Paulson hatte Citi, JP Morgan, Bank of America und Morgan Stanley Geld zukommen lassen, weil er damit das Vertrauen in die Institute stärken wollte, die dem Zentrum des US-Finanzsystems am nächsten sind. Zusammen beherrschen die Firmen aus dieser ersten Tarp-Runde etwa zwei Drittel aller Bankenvermögenswerte in den USA.

Jetzt sind die kleineren Institute an der Reihe. Sie haben das Kapital besonders nötig, weil sie einen unverhältnismäßig großen Anteil ihrer Kredite auf den sich schnell verschlechternden Gebieten Verbraucherkredite und Gewerbeimmobilien vergeben haben.

Nach welchen Merkmalen Paulson und sein Team ihre Wahl unter den tausenden kleineren Fischen treffen werden, ist unklar. Offizielle Kriterien wurden nicht vorgestellt - abgesehen von der Maßgabe, dass sich nur solide Firmen zu bewerben brauchen. Auch dem zweiseitigen Formular zur Beantragung der Mittel sind nicht viele Hinweise zu entnehmen. Es ist weit weniger präzise als die meisten Aufnahmeanträge für die Vorschulen Manhattans.

Damit liegt viel im Ermessen einer Reihe von Leuten, die in drei Monaten, beim Amtsantritt des neuen US-Präsidenten, arbeitslos sein könnten. Beamte auf Lebenszeit im US-Finanzministerium wurden bei diesem Prozess weitgehend außen vor gelassen. Und doch ist die Entscheidung, welchen Banken der Segen erteilt werden soll, wichtig. Sie kann für viele Banken den Unterschied zwischen Leben und - vielleicht - Zwangsverwaltung oder einer von den Aufsichtsbehörden eingefädelten Fusion ausmachen.

Darüber hinaus wird dies alles in Schallgeschwindigkeit abgewickelt. Die Anmeldungen müssen bis zum 14. November vorliegen, und die Entscheidungen des Treasury werden nicht viel länger auf sich warten lassen. Das ist nicht notwendigerweise eine schlechte Sache. Die US-Sparkassenkrise hatte gezeigt, dass es einfacher ist, die Trümmer von Banken, die früh Pleite gehen, zu beseitigen als nach deren langsamen Dahinsiechen, bei dem die Vermögenswerte aufgerieben werden. Und die Firmen, die erkennen, dass sie für die Großzügigkeit des Tarp gar nicht in Frage kommen, werden sich vermutlich darum raufen, starke Tanzpartner zu ergattern. Fusionen wie die von PNC und National City, die mit Hilfe von 7,7 Mrd. Dollar an Regierungsmitteln finanziert wurde, sollten unterstützt - oder sogar erzwungen - werden, indem man die Tarp-Gelder den wirklich angeschlagenen Instituten vorenthält, wie die Aufsichtsbehörden dies gegenüber der National City angeblich getan haben.

Aber die Entscheidung, wie man die 125 Mrd. Dollar aufteilt, sollte nicht Beamten überlassen werden, die im Verborgenen arbeiten. Bisher hat sich das US-Finanzministerium mit seinen Leistungen während der Finanzkrise ein solches Vertrauen nicht verdient. Paulson und sein Team sollten an die Öffentlichkeit treten und erklären, wie sie denn genau zu ihren Entscheidungen über Leben oder Tod der Banken des Landes kommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%