Schon komisch
Chinas neue Revolutionäre

Wie sich das Heldentum im Reich der Mitte gewandelt, und was heute unter "Erfüllung der Pflichten" zu verstehen ist.
  • 1

Waren das noch Zeiten. Damals unter Mao, als Heldentum in der Volksrepublik noch so richtig verehrt wurde. Der Kumpel in der Kohlegrube, der unermüdliche Bauer im kargen Hochland, der verdiente Wissenschaftler, die Pioniere der Armee - sie alle konnten bei besonderen Leistungen zum Helden ernannt werden, zu Vorbildern für das gesamte Volk. Maos braver Soldat Lei Feng zählte dazu oder der Modellarbeiter Wang Jinxi. Sie alle wurden von der Kommunistischen Partei auserkoren, geehrt und gehätschelt. Die Propaganda Chinas feierte sie als Idole für den sozialistischen Aufbau.

Heute ist China eher dekadent gestimmt. Geld und Besitz sind wichtig, das süße Leben in den Metropolen zählt mehr als Maos rote Fibel. China feiert heute andere Helden. Etwa Chen Lusheng. Der Verkehrspolizist aus Shenzhen ist nach einem Arbeitsessen dahingeschieden. Zu viel Alkohol. Von seinen Kumpanen angespornt, kippte er einen Schnaps nach dem anderen, bis zum Exitus. Er sei in "Erfüllung seiner Pflichten" gestorben, schreibt "China Daily". Posthum wurde er zum "Helden der Revolution" ernannt. Die Zeiten ändern sich. Aber wir vermissen Mao doch ein wenig.

Kommentare zu " Schon komisch: Chinas neue Revolutionäre"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Einschätzung "Aber wir vermissen Mao doch ein wenig" ist schon sehr befremdend, auch wenn es (hoffentlich) ironisch gemeint war. Der Autor des Kommentars sollte sich bei solchen Aussagen bewusst sein, dass unter Mao Millionen Menschen ums Leben gekommen sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%