Schon komisch
Google googelt sich nach oben

Der Siegeszug von Google ist nicht aufzuhalten. Weltgrößter Suchmaschinenbetreiber, Internetriese, Mammutkonzern – die Beschreibungen des US-Unternehmens bedienen sich bei der Hitliste der Superlative. In allen Rankings will Google der Beste sein.
  • 0

Dumm nur, dass der Superdupermegariesentollekonzern in einer Disziplin schwächelt. Und das ausgerechnet in einer sehr medienwirksamen, noch dazu quasi hauseigenen: in der Liste der meistgegoogelten Begriffe. Ausgerechnet da landet das US-Unternehmen nämlich nur auf Platz 4. Hinter Youtube, Ebay und dem Wetter.

Wer Google kennt, weiß, dass sich der Konzern damit kaum abfinden wird. Nur Vierter - das geht nicht, schon gar nicht bei einem Superdupermegariesentollenkonzern. Vermutlich wird sich das auch schon sehr bald ändern. Es kursieren Gerüchte, in den Zielvereinbarungen der Mitarbeiter werde nun ein klitzekleiner Punkt hinzugefügt: Jeden Tag muss jeder einmal Google googeln. Für zweimal googeln gibt es sogar einen Bonus. Alles dafür, dass es 2010 noch eine Topplatzierung mehr gibt. Wir werden es googeln.

Claudia Schumacher
Claudia Schumacher
Handelsblatt / Redakteur

Kommentare zu " Schon komisch: Google googelt sich nach oben"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%