Schon komisch
Kaufen Sie noch oder retten Sie schon?

Welch grandiose Idee da eine Organisation für die britische Regierung entwickelt hat. Wir leihen uns künftig einfach alles nur noch aus anstatt es zu kaufen. Wahnsinn, was wir damit an Emissionen sparen können.
  • 3

Die Idee ist so naheliegend. Wir brauchen keine Kleider- und Schuhberge in unseren Schränken. Kein 90-teiliges Tafelservice, kein 24-teiliges Silberbesteck, keine Stapel von Tischdecken und Bettwäsche. Wenn wir uns in Schale werfen oder Gäste mit edlem Geschirr beeindrucken wollen, dann können wir uns alles ausleihen.

Wir müssen das ganze Zeug nicht besitzen und uns damit auch nicht die Wohnung vollstellen. Das rät die britische Organisation WRAP, die im Auftrag der Regierung Strategien für nachhaltiges Wirtschaften entwickelt. Sie ruft die Briten zum Kaufstreik auf - der Umwelt zuliebe. Wenn nur ein Fünftel aller Haushalte sich künftig nichts Neues mehr anschafft, sondern ausleiht, dann würden pro Jahr 13 Millionen Tonnen CO2 weniger in die Atmosphäre geblasen. Großbritannien könnte so mit wenig Aufwand den Ausstoß der Treibhausgase reduzieren.

Und keiner müsse auf irgendwas verzichten. Die Menschen sollten sich nur von der Vorstellung trennen, alles kaufen zu müssen. Dinge ausleihen, teilen, statt zu konsumieren, das sei das beste Mittel, um die Welt zu retten. Und um die Wirtschaft in den Kollaps zu treiben. Doch davon ist bei WRAP nicht die Rede.

Kommentare zu " Schon komisch: Kaufen Sie noch oder retten Sie schon?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.


  • Sich Gedanken machen für die Apokalypse!

    Am besten wie Jesus früher es getan hatte.
    Opfergaben sich geben lassen,und von einen Ort zu anderen ziehen und Wort Gottes verkünden.
    Und alle hören darauf und sind fröhlich und zufrieden.
    Das ist das ware Leben!

    Mfg

  • Rettung aus der Weltbedrängnis steht bevor.
    Jedenfalls gemäß der Apokalypse. Die Pferde befinden sich schon auf der Zielgerade.

  • richtig so,
    denn der fiktive begriff Wirtschaft muss nicht überleben, sondern der Mensch - es ist so ähnlich wie bei Religionen, die spirituelle Erfahrung ist wichtig und nicht die Religion!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%