Schon komisch
Voll die Prüfung

Über Kafka als Dichter, Deutsch im Französisch-Unterricht und peinliche Papas
  • 0

Google bildet. Reisen auch, vor allem in den Zeiten, wo für die Schüler Prüfungen anstehen. "In Deutsch, das war voll einfach", sagt ein Mädchen in der Bahn. "Da hatten wir ein Gedicht von Kafka, das hatte ich vorher schon gegoogelt." Schlaue Idee vom Lehrer, Kafka anzukündigen: Von dem lassen sich spontan nur drei Gedichte er-googeln, darunter ein Zweizeiler. Englisch ist auch voll einfach, da gab es einen Text, den sie schon kannten. Nur Französisch ist voll daneben: "Da reden wir im Unterricht eh nur auf Deutsch."

Englisch ist einfach, Französisch versteht keiner - das ist wohl eines der Gesetze, nach denen empirische Sozialwissenschaftler suchen. Jedenfalls war es vor 30 Jahren auch schon so.

Es gibt aber noch wichtigere Themen als Schule: Die Kafka-Expertin hat bei einem Radrennen gewonnen. Nur ihr Papa am Straßenrand war leider voll peinlich. "Aber hinterher gab es einen Blumenstrauß, voll den großen", erzählt sie und strahlt.

Also noch zwei Gesetze. Erstens: Papas sind peinlich. Zweitens: Voll die Blumen, voll das Lächeln. wiebe@handelsblatt.com

Kommentare zu " Schon komisch: Voll die Prüfung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%