VMWare
Wie groß du geworden bist!

VMWare hat abgehoben wie eine Rakete. Die Software-Gesellschaft ist im August an die Börse gegangen und jetzt sind ihre Aktien fast das Vierfache wert. Seltsamerweise hat die ehemalige Muttergesellschaft EMC von diesem Höhenflug nicht richtig profitieren können.

VMWare hat abgehoben wie eine Rakete. Die Software-Gesellschaft ist im August an die Börse gegangen und jetzt sind ihre Aktien fast das Vierfache wert. Seltsamerweise hat die ehemalige Muttergesellschaft EMC, die immer noch Hauptaktionär von VMWare ist, von diesem Höhenflug nicht richtig profitieren können. Seit dem Börsengang der ehemaligen Tochter ist der Marktwert von EMC zwar um sieben Mrd. Dollar gestiegen. Aber die Marktkapitalisierung ihres 86-prozentigen Anteils an VMWare hat sich gar um 18 Mrd. Dollar erhöht.

Wie erklärt sich diese Differenz? Es könnte sein, dass die Aktionäre der Datenspeichergesellschaft viel skeptischer sind als die Eigentümer von VWWare. Es ist einfach zu erkennen, warum diese Skepsis vielleicht berechtigt ist. VMWare wird mit einem überschäumenden Vielfachen von 140 der geschätzten Gewinne gehandelt. Und es besteht zudem immer die Gefahr, dass EMC ihre VMWare-Aktien vor 2009 verkaufen oder sie den Aktionären in die Hände geben könnte. Dann wäre eine große Kapitalgewinnsteuerzahlung fällig.

Aber nehmen wir einmal an, der Markt hat Recht und die derzeitige Marktkapitalisierung von VMWare von 39 Mrd. Dollar ist angemessen. Jetzt ziehen wir den Anteil von EMC daran, nämlich 33,5 Mrd. Dollar, von der eigenen Marktkapitalisierung von EMC über 47,7 Mrd. Dollar ab. Im Ergebnis sehen wir, dass die Investoren offensichtlich dem Speicher-Unternehmen einen Wert von rund 14,2 Mrd. Dollar zumessen.

Da die Unternehmen im Speichergeschäft laut Schätzungen der Deutschen Bank in diesem Jahr mit einem Gewinn von etwa 1,1 Mrd. Dollar rechnen können, bewerten die Anleger das Kerngeschäft von EMC effektiv gerade einmal mit dem 13Fachen der Gewinne. Das wäre ja geschenkt!

Hewlett Packard, ein Konkurrent mit ähnlichen Wachstumsaussichten, wird zu einem 18Fachen der Gewinne gehandelt. Auf dieser Basis wäre das Hauptgeschäft von EMC etwa 20 Mrd. Dollar wert. Hebt man da jetzt noch den Anteil an VMWare darunter, dann sieht es so aus, als ob EMC um rund zwölf Prozent unterbewertet wäre.

EMC-Aktien waren am Donnerstag gestiegen, während VMWare vier Prozent abgaben. Das legt nahe, dass kundigen Investoren die Ungleichheit endlich aufgefallen ist. Wenn das stimmt, dann könnte die Gelegenheit schnell wieder vorbei sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%