Was vom Tage bleibt: Eine Geschichte ohne Ende

Was vom Tage bleibt
Eine Geschichte ohne Ende

VW wird abgestraft, Angus Deaton bekommt den Wirtschafts-Nobelpreis. Russisches Gas fließt wieder in die Ukraine und Dell kauft EMC. Der Tagesrückblick.
  • 0

Guten Abend liebe Leserinnen und Leser,

Die nächsten schlechten Nachrichten
Die Volkswagen-Führung hat am Montag den nächsten Strauß schlechter Nachrichten brandheiß serviert bekommen. Standard & Poor's setzt das Rating herab, Diesel-Autos mit der Schummel-Software müssen auch in China in die Werkstätten gerufen werden. Die Folgen des VW-Skandals sind auch jetzt noch unabsehbar, sogar die Platin-Produzenten in Afrika bekommen die Konsequenzen des Dieselgate zu spüren. Ganz nach Michael Ende: Die Betrügereien bei Volkswagen werden zur „Unendlichen Geschichte“.

Die richtige Wahl
Den Namen Angus Deaton sollten wir uns jetzt besser merken. Bislang nur Eingeweihten bekannt, wird der britisch-amerikanische Ökonom mit der heutigen Verleihung des Wirtschafts-Nobelpreises eine viel größere Aufmerksamkeit bekommen. Der 69-Jährige hat sich vor allem damit beschäftigt, wie die Armut durch ökonomische Konzepte gemildert werden kann. Angesichts des Flüchtlingselends ist Angus Deaton die absolut richtige Wahl. Wir brauchen ganz schnell Antworten auf die Frage, wie wir das Elend in dieser Welt in den Griff bekommen.

Mehr Normalität
Das Erdgas fließt wieder von Russland in die Ukraine, ein ganz wichtiges Zeichen von Normalität ist damit gesetzt. Zugleich investiert BASF Milliarden in Projekte des russischen Gasriesen Gazprom. Wenn BASF so etwas macht, dann nur aus der Überzeugung, dass sich solch ein Investment dauerhaft lohnt. Die klare Lehre daraus: Die Ukraine-Krise ebbt ab, der Westen und Russland gehen wieder einen weiteren Schritt aufeinander zu.

Wieder da
Lange haben wir nichts gehört, doch am Montag hat sich der US-Computerkonzern Dell mit einem Paukenschlag zurückgemeldet. Für bald 60 Milliarden Euro übernimmt Dell den Speicherspezialisten EMC. Die Absichten liegen auf der Hand: Dell wird sich noch stärker zum Dienstleister entwickeln, die klassische Geräteproduktion rückt damit weiter in den Hintergrund. Wer Dell in letzter Zeit abgeschrieben hatte, der hat sich gewaltig geirrt. Dell ist wieder da - und wird unter ganz neuen Vorzeichen in der IT-Branche gehörig mitspielen.

In eigener Sache
Zum Schluss möchte ich Sie noch etwas ganz Besonderes aufmerksam machen. Im Jahr 2024 will Hamburg die Olympischen Sommerspiele ausrichten. „Wie profitiert Hamburg von der Marke Olympia?“ ist das Thema einer Diskussionsveranstaltung, zu der das Handelsblatt und der Außenwerber WallDecaux gemeinsam einladen. Unter Leitung von Handelsblatt-Chefredakteur Hans-Jürgen Jakobs diskutieren Nikolaus Hill, Geschäftsführer der Bewerbungsgesellschaft Hamburg 2024, und Michael Trautmann, Gründer und Vorstand der Agentur thjnk. Diese Veranstaltung der Reihe „Markenwirtschaft“ beginnt am morgigen Dienstag um 19 Uhr im Braugasthof „Altes Mädchen“ in den Hamburger Schanzenhöfen, Lagerstraße 28b. Und jetzt die gute Nachricht für Sie: Für diese spannende Handelsblatt-Diskussion gibt es noch zehn Karten. Wenn Sie sich jetzt ganz schnell melden, können Sie noch eines der Tickets erhalten. Bitte schreiben Sie an die folgende E-Mail-Adresse des Handelsblatt-Werbepartners iqm: iqm_antworten@iqm.de

Viel Spaß denjenigen, die morgen in Hamburg bei der Olympia-Runde dabei sein werden. Dem etwas größeren Rest wünsche ich für heute einfach einen schönen Feierabend. Ihr

Stefan Menzel

Stefan Menzel ist beim Handelsblatt der Spezialist für die Automobilbranche.
Stefan Menzel
Handelsblatt / Korrespondent Automobilindustrie

Kommentare zu " Was vom Tage bleibt: Eine Geschichte ohne Ende"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%