Weimers Woche

Die eiserne Kanzlerin der Herzen

Zwei Drittel der Deutschen sind mit ihr zufrieden. Angela Merkel erreicht mit der Eurokrise den Zenit ihrer Kanzlerschaft. Sie moderiert nicht mehr bloß, sie steuert Deutschland tapfer durch die Krise.
24 Kommentare
Wolfram Weimer ist Handelsblatt-Kolumnist („Weimers Woche“) und Buchautor. Zum 50. Jahrestag will er eine Sonderausgabe des legendären Satiremagazin "Pardon" herausgeben.

Wolfram Weimer ist Handelsblatt-Kolumnist („Weimers Woche“) und Buchautor. Zum 50. Jahrestag will er eine Sonderausgabe des legendären Satiremagazin "Pardon" herausgeben.

Sie ist so beliebt wie Franz Beckenbauer, der Sommerwind oder der Osterhase. Angela Merkel bekommt dieser Tage Zustimmungswerte, die sonst nur jenseits der Politik zu haben sind. Der ARD-Deutschlandtrend misst 66 Prozent Zufriedenheit – das ist mehr als CDU/CSU und SPD in der Sonntagsfrage zusammen mobilisieren.

Die große Mehrheit findet, dass sie Deutschland tapfer und klug durch Europas Schuldenkrise steuert. Selbst der zum Lob selten aufgelegte Altkanzler Helmut Schmidt preist – zum Ärger seiner SPD – ihr staatsmännisches Geschick ungewöhnlich offen. Beide sind in ihrem norddeutsch-souveränen Pragmatismus ohnedies seelenverwandt.

Nun sind Krisenzeiten immer Kanzlerzeiten. Doch in ihrem Fall schätzen die Menschen über alle Parteigrenzen hinweg, dass sie nicht so testosterongesteuert ist wie ihr Vorgänger, dass sie selbst in hitzigen Phasen wilder Aggressionen besonnen bleibt und kühlen Kopf bewahrt.

Ihr Naturell entstammt nicht der wüsten Welt von Gefühlen, Pathos und Ressentiments. Ihr Wesen ist aus einem norddeutschen Klinkerbau erwachsen, kühl und schmucklos und rational und bescheiden. Sie ist in jeder Beziehung protestantisch. Das heißt, dass sie sich weniger durch das definiert, was sie ist, als durch das, was sie nicht ist.

Bundeskanzlerin zum Beispiel ist sie lange gar nicht gewesen. Die Eurokrise erst hat Angela Merkel dazu gemacht. Davor war sie Darstellerin des Amtes, sie spielte politische Führung und also wechselte sie die Rollen und Meinungen. Sie wollte oder konnte nicht voran gehen, sondern entschied sich für eine politische Strategie des Moderierens. So wurde sie zur Meisterin von „liquid democracy“ längst bevor die Piraten das zur Mode machten.

Hollande ist der eigentliche Gegner von Merkel
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Weimers Woche - Die eiserne Kanzlerin der Herzen

24 Kommentare zu "Weimers Woche: Die eiserne Kanzlerin der Herzen"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Mir hat es gut gefallen, und ich lese es aus Spanien. Ich mag sehr Merkel und von mir aus würde ich ihr den Schlüssel des Landes überreichen. Die Politikern hier führen nur Korruption ins Schilde und jeder von uns würde vieles für so eine Politikerin geben.

  • Der ESM legt fest was gemacht wird und ist gegen Klagen immun, und im Lissabonner Vertrag $6 steht der Schießbefehl für Systemgegner.
    Das Jahr 33 war der Probelauf, diesmal spielt ganz Europa mit. Das dumme Volk weiß nicht einmal das wir eine Diktatur haben.

  • Der größte Feind Deutschlands und der Deutschen ist Frau Merkel! Ich frage mich immer über die hohe Anzahl der Lobeshymnen, wie viel sie dafür zahlte.

  • Man muss nur die „richtigen „ fragen dann stimmt auch die Statistik!Einmal mehr hat die Merkel erfahren müssen, dass in Brüssel ein anderer Wind weht als in Berlin. Entweder sind wir Europa oder nur Deutschland, das hätten
    die deutschen am liebsten. Gott sei dank gibt es Europäer die intelligenter sind und das zu verhindern wissen. Einige „möchtegern–Goebbels „ betreiben ihre Propaganda. Die deutschen machten A. Merkel (Kind des Kommunismus) zum Bundeskanzler, als wäre Adolf Hitler und Nazi-Deutschland nicht genug gewesen, kam auch noch Stasi-Deutschland hinzu. So viel „Deutschland“ ist Kontra-Illusionär für die deutsche Demokratie Bestrebung. Gulag hat seinen Mantel über Deutschland gehüllt, auch für Frankreich war dieser vorgesehen. Aber ein Land das noch über einen gesunden Menschen-Verstand und Freiheitswille verfügt, begehrt das Volk auf, und das mit Recht,
    und der französischen Revolution im Rücken. Renten-Eintrittsanhebung wurde wieder Rückgängig gemacht, die deutschen sind zu träge, oder zu feige, sie
    lassen alles mit sich machen und bedanken sich noch. Sie haben noch nicht begriffen das man ihnen die demographische Lüge vorgaukelt.
    Auch das sollten sich die Eurogegner mal vergegenwärtigen, was wäre denn aus DNach dem zweiten Weltkrieg geworden, wenn es damals schon die Rating Agenturen
    gegeben hätte. Auf welches Niveau wäre D abgestuft worden und welchen Zinssatz hätte bezahlt werden müssen. Mit A. Merkels Kommentaren bestätigt Sie nur ihre
    Herkunft und in ihrem Sinn schwebt die SED-Honecker-Doktrin weiter. Was für ein Witz:A. Merkel„Nicht, solange ich am Leben bin" - die Titanic
    war auch „UNSINKBAR“
    Auch Voltaire (1694-1778) wusste schon um die Deutschen.
    Zitat: Am Grunde eines Problems sitzt immer ein Deutscher.
    Wenn man bedenkt, das die BRD weniger Geld für Bildung ausgibt (BIP) als eines der ärmsten Länder Europas, braucht man sich über die Intelligenz nicht zu wundern.

  • zum Kommentar Bmehrens - Anonym nicht mehr: Adresse
    Bernd Mehrens, Ansgarstrasse 34 25336 Elmshorn (NORDDEUTSCHLAND!!! SH).

  • Als Nuklearphysikerin kennt sich Frau Dr. Merkel bestens mit der Wirkung der Relativitätstheore und der Quantenmechanik bestens aus:
    irgendjemand, der weder Goldjunge noch SPD-Mitglied ist, wie z.B. Genosse Asmussen, sollte ihr einfach mal erklären, daß sich Deregulierung die erst jüngst unter Eichel und Steionbrück durchgewunken wurde, zur große Innovation der Finanzindustrie geführt hat, sie muß weiter denken als Newton ;)
    Die Zusammenführng von Geschäftsbanken, Investmentbanken und Versicherungen zu institutionalisierten Global Playern hat zur Schwarmintelligenz der Heuschrecken geführt: es gibt keine Lösung, außer Bankentrennung.


    Wäre es da nicht doch einfacher, die €uropathen von Brüssel bis Berlin lösten die Völker Europas auf und wählten sich andere?

    PS: ich könnte mir vorstellen, daß der Rat, den Brand mit Petroleum zu löschen, genau dazu führt, was beabsichtigt war: nämlich eine Brandrodung! ;)

  • Herr Weimer - VON WEM BEKOMMEN SIE -ausser HB- GELD u/o HONORAR, URLAUBSREISEN zum Nulltarif, günstigen Hypothekenkredit?

  • ...klar und die anderen Kommentatoren lesen den Stürmer ?

  • Das war ein Scherz. Darüber hinaus, ist Frau Merkel gebürtige Hamburgerin. Ich weiß auch gar nicht, was das Ost-West-Getue immer soll. *gähn*

  • "Merkel" und "tapfer führen": Ich lach' mich schlapp.

    Einknicken, Umfallen, Zaudern, das Fähnchen nach dem Wind hängen: das sindFrau Merkels Kernkompetenzen.

Alle Kommentare lesen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%