Mit 11,25 Prozent liegen die Kurzfristzinsen in Brasilien noch um mehr als fünf Punkte über der Inflationsrate. Das eröffnet dem Land einen immensen Spielraum, um seine Wirtschaft über monetäre Maßnahmen weiter anzukurbeln. Brasilien hat während des globalen Niedergangs dasselbe Schicksal erlitten wie andere Länder, aber seine Erholung könnte sich schneller vollziehen und robuster ausfallen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%