Achtung, Kampagne Chartshow-Gulasch

Die schrecklichsten, besten, dümmsten - was auch immer, dazu noch ein paar B-Promis, die die Bilder kommentieren, fertig: Chartshows laufen im Privatfernsehen mit großem Erfolg. Unilever kopiert nun für die Marke Knorr Fix das Konzept.
  • Bert Fröndhoff
Kommentieren
Knorr: "Da setzt du dich rein" Foto: Archiv

Knorr: "Da setzt du dich rein" Foto: Archiv

DÜSSELDORF. Das Privatfernsehen kommt derzeit kaum mit neuen Ideen nach, welche Band, Show, Schauspielerin oder wen auch immer man noch zu den zehn größten, schrecklichsten, besten, dümmsten oder was auch immer küren könnte. Die Chartshow-Formate laufen richtig gut, bringen hohe Quoten. Klar, Countdowns sind immer spannend und das Schwelgen in Vergangenem noch immer modern. Dazwischen ein paar B-Promis, die die Bilder kommentieren. Das langt.

Es war nur eine Frage der Zeit, wann die Werbung das erfolgreiche Format aufgreift und ein Unternehmen seine ganz persönliche Chartshow zur Reklame macht. Unilever hat dies nun gewagt: In den neuen TV-Spots für die Marke Knorr Fix kommentieren allerdings keine B-Promis, sondern ganz normale Konsumenten ihre Lieblingsgerichte wie etwa Gulasch, Tomaten Bolognese und Makkaroni. Sie unterhalten uns mit Sprüchen wie "Da setzt du dich rein" (Gulasch) oder "Das wird mir sofort aus der Hand gegessen" (nochmal Gulasch). Die Kampagne mit dem Titel "Unsere Besten", die sich die Agentur JWT Frankfurt ausgedacht hat, überzeugt nicht unbedingt mit Stil und Witz. Doch im Werbeblock zwischen den "ultimativen Chartshows" im Privatfernsehen wird sie wegen des Wiedererkennungswerts die erhoffte Wirkung wohl nicht verfehlen.

Startseite

0 Kommentare zu "Achtung, Kampagne: Chartshow-Gulasch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%