Afghanistan
Härte als Antwort

  • 0

Auf den ersten Blick können sich die Terror-Strategen der Taliban die Hände reiben. Denn die seit drei Wochen andauernde Geiselnahme zeigt in Berlin tatsächlich erste Wirkung. Es gibt Pannen in der Informationspolitik, die Nervosität steigt seit dem ersten Tod einer deutschen Geisel. Doch die politische Konsequenz wird etwas sein, was die Radikal-Islamisten gerade nicht bezweckten. Der Tod der ersten Geisel hat nämlich zu einer Verhärtung der Position in der deutschen Politik geführt. Die Verlängerung der drei Afghanistan-Mandate und sogar ihre Ausweitung sind seitdem eher sicherer als unsicherer geworden. Selbst die Kritiker des Antiterror-Mandats OEF wollen auf keinen Fall, dass die Taliban den Eindruck bekommen, die deutsche Politik sei erpressbar. Die Entführer haben so ausgerechnet den Hardlinern im westlichen Lager die besten Argumente geliefert. Als Folge der brutalen Behandlung der deutschen und südkoreanischen Geiseln müssen die Verfechter eines harten Kurses nicht mehr erklären, warum ein intensiverer Kampf der internationalen Truppen gegen die Taliban-Terroristen erforderlich.

Die Folge wird sein, dass bald auch für die Bundeswehr die letzten Einschränkungen beim Einsatz in Afghanistan fallen. Im Herbst wird ihr Aktionsgebiet vom Norden auf das ganze Land ausgeweitet. Und das ist gut so. Denn bei allem Respekt vor der großen Leistung der deutschen Soldaten im Norden: Die internationale Mission in Afghanistan krankte zu lange daran, dass sich verschiedene Länder zu sehr auf ihre Partikular-Verantwortlichkeiten in bestimmten Regionen und Sektoren zurückzogen. Die Entführungen haben jedoch allen auf brutale Art und Weise klargemacht, dass die Suche nach weniger gefährlichen Aufgaben in Afghanistan am Ende erfolglos sein muss.

Kommentare zu " Afghanistan: Härte als Antwort"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%