Alitalia Kommentar: Verzockt

Kommentieren

Die Ausschreibung der italienischen Fluggesellschaft Alitalia war bereits zu einer Farce verkommen. Nun ist sie offiziell ein Flop. Immer wieder hat die italienische Regierung den Termin für die verbindlichen Angebote nach hinten verschoben, in der Hoffnung, die angeschlagene Airline doch noch verscherbeln zu können. Doch nun hat sich auch die italienische Fluggesellschaft Air One zurückgezogen. Es bleibt noch das Rätseln um den Private-Equity-Investor Matlin Patterson, der nach Ansicht der Regierung noch im Rennen ist, aber nicht wirklich als interessiert gilt.

Als Gründe für seinen Rückzug nennt Carlo Toto, der über seine AP Holding die Air One kontrolliert, die aktuellen Verkaufsbedingungen, die ihm die Regierung in diesen Tagen geschickt hat. Dabei bleibt er vage in Hinblick auf die exakten Punkte, wo es hakt. Doch überraschend ist der Rückzug auf keinen Fall. Toto war in einer idealen Verhandlungsposition: Die Regierung wollte verzweifelt verkaufen und Air One war der Wunschpartner. Wer in dieser Lage nicht das meiste herausschlägt, wäre dumm. Air One lässt keinen Zweifel daran, dass sie weiterhin interessiert sind, unter veränderten Bedingungen erneut zu bieten.

Nun beginnt der Zirkus von vorne. Vielleicht gibt es einen Zwangsverwalter, vielleicht kommt eine neue Ausschreibung unter neuen, weniger strikten Auflagen – vor allem in Hinblick auf die Mitarbeiter. Eins ist jedoch klar: Für die Regierung in Rom ist es eine Schlappe. Hätte die Regierung gleich eine Lösung „alla Swiss Air“ bevorzugt, die den Käufern mehr Handlungsspielraum ge-geben hätte, stände sie heute wohl besser da.

Startseite

0 Kommentare zu "Alitalia: Kommentar: Verzockt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%