Kommentare
Alles auf Neustart

Bernhard Termühlen verlässt MLP. Er wollte immer alle Fäden in der Hand behalten. Doch zuletzt wurde er von dieser Herkulesaufgabe überfordert.

Bernhard Termühlen verlässt MLP. Mit seiner Person sind Aufstieg und Fall eines bemerkenswerten Unternehmens verbunden. Termühlen schüttelte das Image des Strukturvertriebs ab und führte der Finanzdienstleister bis in die erste Börsenliga. Das Modell der umfassenden Vermögensberatung für Akademiker war eine der ganz großen Erfolgsgeschichten in der deutschen Finanzbranche nach dem Zweiten Weltkrieg. Aber es war auch nach der Übernahme des Vorstandsvorsitzes im Jahr 1999 eine "one man show" - Termühlen war MLP und umgekehrt.

Dabei wurde das Unternehmen immer komplexer, die Struktur wurde dem stürmischen Wachstum nicht mehr angepasst. Bis vor einem Jahr leistete sich MLP keinen Finanzvorstand und wurde so zum Unikum im Dax. Termühlen wollte immer alle Fäden in der Hand behalten. Doch zuletzt wurde er von dieser Herkulesaufgabe überfordert. Bestes Beispiel: die Bilanzierung war in seinen Augen rechtens, die Vorwürfe der angeblichen Zahlenmanipulation wollte er nie richtig nachvollziehen. Zu spät räumte er Fehler ein, als die Staatsanwälte schon lange ermittelten. Termühlen ist analytisch unglaublich begabt, viele Berater vergöttern ihn. Seine Achillesferse war die Kommunikation, er konnte sein Wissen nur schwer vermitteln. Mit seinem Ausscheiden kann MLP jetzt einen Neustart wagen. Der Börsenkurs von heute zeigt, was seine Ankündigung bewirkt hat: Erleichterung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%