Argentinien
Wieder kreditwürdig

Die im vergangenen Jahr in Argentinien durchgeführte Umschuldung, die den Gläubigern den größten Forderungsverzicht der Finanzgeschichte abverlangte, war für das Land ein Erfolg.

Galt während der großen lateinamerikanischen Schuldenkrise in den 80er-Jahren und auch noch in den 90er-Jahren als unstrittig, dass jeder Forderungsverzicht am Image eines auf diese Weise entlasteten Landes kratzen und dieses deshalb für lange Zeit keine Kredite mehr erhalten würde, so belehrt Argentinien die Welt nun eines Besseren.

Die Anleihen, die der südamerikanische Staat im Zuge der Umschuldung mit einem Abschlag von nicht weniger als drei Vierteln des Barwerts im Vergleich zu den Altanleihen herausgab, sind wieder heiß begehrt. Entsprechend liegen die Zinsaufschläge, die Argentinien im Vergleich zu den als sicher geltenden US-Schatzanleihen zahlt, auf sehr niedrigem Niveau. Die Papiere, die einst bei den meisten Anlegern und Analysten nur ein müdes Lächeln ernteten, werden sogar als eine der besten Finanzanlagen dieses Jahres gefeiert. Immerhin liegt ihr Wert heute bei etwa 60 Prozent des nominalen Werts der Altanleihen und damit deutlich höher als damals erwartet.

Besonders negativ betroffen sind jene, die ihre Altanleihen nicht getauscht haben, weil sie nicht, wie von Argentiniens Regierung gefordert, auf zwei Drittel des Barwerts verzichten wollten. Denn der Wert dieser Altanleihen liegt konstant bei lediglich 20 Prozent des Nominalwertes. Und Argentiniens Präsident Nestor Kirchner hat erklärt, dass es unter seiner Regierung kein neues Umschuldungsangebot an diese Gläubigergruppe geben werde. Für die neuen Anleger, die heute wieder Argentinien-Bonds kaufen oder ihre alten getauscht haben, gibt es allenfalls noch das Restrisiko, dass irgendwann einmal eine Zins- oder Tilgungszahlung von Seiten des argentinischen Staates einem Pfändungsbefehl zum Opfer fallen könnte.

Die starke Nachfrage nach Argentinien-Bonds hat einen simplen Grund:

Anne Grüttner ist Handelsblatt-Korrespondentin in Madrid.
Anne Grüttner
Handelsblatt / Korrespondentin
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%