BASF: Hoffnung enttäuscht

Kommentare
BASF: Hoffnung enttäuscht

Allmählich wird es kritisch für die Chemieindustrie und ihren Bannerträger. Denn die zaghafte Hoffnung, die Nachfrage in dem Sektor werde sich im ersten Quartal zumindest halbwegs normalisieren, scheint sich nach und nach zu zerschlagen.

Allmählich wird es kritisch für die Chemieindustrie und ihren Bannerträger. Denn die zaghafte Hoffnung, die Nachfrage in dem Sektor werde sich im ersten Quartal zumindest halbwegs normalisieren, scheint sich nach und nach zu zerschlagen.

Wie schwierig die Entwicklung ist, zeigen die jüngsten Nachrichten vom Branchenführer BASF, der seine Kapazitäten weiter herunterfährt und erstmals seit mehr als 15 Jahren wieder Mitarbeiter in die Kurzarbeit schicken muss. Abgesehen von einigen Sparten wie Pflanzenschutz und Nahrungsmittelzusätzen liegt das Chemiegeschäft des Konzerns offenbar weiter am Boden. Die Nachfrage ist noch stärker eingebrochen als im November erwartet, eine Erholung nicht in Sicht.

Eine Anlagenauslastung von weniger als 75 Prozent deutet auf Absatzeinbußen von mehr als einem Fünftel gegenüber dem Vorjahr. Und besonders bedenklich erscheint der Hinweis, dass sich der Lagerabbau bei den Kunden weiter fortsetzt. Das spricht für eine weiterhin trostlose Situation in wichtigen Abnehmerindustrien wie Automobil- und Bauindustrie, verheißt nichts Gutes für die Entwicklung der Chemiepreise und wird wohl die Kapazitätsbereinigung in der Branche beschleunigen.

Das BASF-Management kann sich zugute halten, dass es sehr schnell reagiert und gar nicht erst versucht, die Situation schönzureden. Dessen ungeachtet bleiben die Buchhalter des Konzerns von einigen heiklen Fragen nicht verschont.

Denn sie müssen in den nächsten Wochen nicht nur die miserablen Geschäftszahlen des vierten Quartals in den Bilanzen verarbeiten, sondern auch darüber nachdenken, wie sie Vorräte und Anlagevermögen in dieser Situation bewerten. Je länger die Flaute anhält, desto unangenehmer werden die Antworten ausfallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%