Bertelsmann
Bumerang Napster

Thomas Middelhoff reiste auf dem Höhepunkt des New-Economy-Wahns eigens ins sonnige Kalifornien, um mit Napster-Chef Shawn Fanning den Bertelsmann-Einstieg zu besiegeln.

Der damalige Bertelsmann-Chef wollte aus der illegalen Tauschbörse einen legalen Dienst und damit ein Milliardengeschäft machen. Die Online-Träume platzten wie Seifenblasen. Doch bis heute ist das Fiasko für Bertelsmann nicht beendet.

Napster ist wie ein Bumerang. Wenn er trifft, wird es schmerzhaft. Den ersten Schlag steckt der Familienkonzern nun ein. 60 Millionen Dollar überweisen die Bertelsmänner an Universal Music. Die Vivendi-Tochter hatte zusammen mit EMI und dem amerikanischen Musikverlegerverband Bertelsmann vor einem kalifornischen Gericht verklagt. Ursprünglich wollten die Kläger einen Schadenersatz von sagenhafter Größe, nämlich 17 Milliarden Dollar. Das konnten die Gütersloher durch den Vergleich – zumindest im Fall von Universal – abwenden. Ob sich der Universal-Konkurrent EMI und der Musikverlegerverband auch mit einer zweistelligen Millionensumme abfinden werden, steht in den Sternen. Für Bertelsmann ist der jahrelange und ausgesprochen teure Rechtsstreit mehr als ein Ärgernis. Er ist ein unternehmerisches Risiko. Denn Geld ist derzeit in dem hoch verschuldeten Medienkonzern knapp

.

Mit dem US-Rechtssystem hatte Bertelsmann erst vor zwei Jahr bittere Erfahrungen gemacht. Ein Geschworenengericht im Surferparadies Santa Barbara verdonnerte den Konzern zur Zahlung von über 200 Millionen Euro an zwei frühere AOL-Manager. Das Duo hatten einen Gewinnanteil aus einem AOL-Deal eingefordert. In Gütersloh wurde das US-Urteil als zutiefst ungerecht empfunden. Doch selbst ein eloquenter Middelhoff im Zeugenstand konnte das Ruder nicht herumreißen. Dieses Wagnis will Bertelsmann im Fall Napster nun vermeiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%