BRANDKATASTROPHEN
Verbrannte Erde

Große Teile Griechenlands verwüstet das Feuer. Was im vergangenen Jahr das spanische Galicien erlitt, trifft nun die griechischen Regionen und in geringerem Maß Italien.
  • 0

Von den Verlusten an Menschenleben abgesehen: Es wird Jahrzehnte dauern, bis die verloren gegangenen Baumbestände nachwachsen, und das in Gebieten, die sich auf Satellitenbildern ohnehin teilweise schon wie ein Wurmfortsatz der Sahara ausnehmen.

Gegen Dürre, wie gigantische Blasebälge wirkende starke Winde und kriminelle Brandstifter ist in diesen Tagen auch die beste Feuerwehr machtlos. Dennoch schlägt hier nicht einfach ein übermächtiges Schicksal zu, dem die betroffenen Länder hilflos ausgesetzt wären. Was heute geschieht, ist zum Teil die Folge vieler einzelner Fehlentwicklungen, über die alle Regierungen der betroffenen Länder hinweggesehen haben, wenn sie diese nicht sogar unterstützt haben: Völlig unzureichender vorbeugender Brandschutz, veränderte Siedlungsstrukturen, Vernachlässigung des entvölkerten Hinterlandes, rücksichtsloser Bauboom an den Küsten, Zerstörung ursprünglicher Waldbestände und ihre Verdrängung durch ebenso schnell wachsende wie zu vernichtende Baumarten.

Die französischen „Landes“ an der Atlantikküste litten bis vor wenigen Jahren ebenfalls unter Feuersbrünsten – bis der Staat drakonische Schutzprogramme mit ausgedehnten Schneisen und Frühwarnsystemen verwirklichte. Das kostet politische Entscheidungskraft und Geld. Italien, Spanien und Griechenland haben sich das „gespart“. Die Folgen dieser Politik der verbrannten Erde kommen sie nun unglaublich teuer zu stehen. Dennoch ist noch nicht ersichtlich, dass sie in Zukunft verantwortlicher handeln würden.

Thomas Hanke
Thomas Hanke
Handelsblatt / Korrespondent in Paris

Kommentare zu " BRANDKATASTROPHEN: Verbrannte Erde"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%