DEUTSCHE POST
Gebt Appel 100 Tage!

  • 0

Klare Ansage des neuen Post-Chefs Frank Appel: „Künftig wird bei der Deutschen Post erst gegackert, wenn das Ei gelegt ist.“ Erstmals trat er auf einer Bilanzpressekonferenz in die (recht großen) Fußstapfen seines Mentors und Vorgängers Klaus Zumwinkel, der über die bekannte Steueraffäre stürzte. Um es vorwegzunehmen: Appel machte seine Sache gut und setzte auch erste positive Akzente.

Eine Strategiewende verkündet hat er nicht. Das ist wohl auch nicht nötig. Denn der Konzern ist auf Kurs. Appel hat bereits maßgeblich an einer unter Zumwinkel eingeleiteten Kurskorrektur hin zu mehr Profitabilität und Transparenz mitgewirkt. Doch zeichnet sich ein Kulturwandel ab, bislang eher an Kleinigkeiten zu erkennen. Las Zumwinkel, die „gelbe Eminenz“, seine Rede vom Manuskript ab, spricht Appel frei. Während Zumwinkel gerne ausführlich Fragen beantwortete und dabei auch schon mal ins Erzählen kam, sind Appels Antworten kurz und knapp. Man merkt: Ihm geht es ausschließlich um Ergebnisse. Märchenstunde ist seine Sache nicht. Auf Spekulationen über zukünftige Entwicklungen lässt sich Appel erst gar nicht ein.

Bei der Post weht ein frischer Wind. Die Generation „Ü40“ hat „Ü60“ auch im Vorstand abgelöst. Das kann dem Konzern guttun. Denn er steht vor großen Herausforderungen: Der Briefmarkt ist für den Wettbewerb geöffnet. Trotz Mindestlohn jagen die Konkurrenten der Post zunehmend Marktanteile ab. Das drückt auf das Ergebnis. Die vergleichsweise hohen Personalkosten müssen gesenkt werden. Saniert werden muss das seit Jahren defizitäre US-Expressgeschäft. Die Postbank braucht eine klare Perspektive. Noch in diesem Jahr muss Appel hier Lösungen präsentieren. Gebt ihm zumindest 100 Tage!

Kommentare zu " DEUTSCHE POST: Gebt Appel 100 Tage!"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%