EADS
Erfüllter Traum

  • 0

Respekt Amerika: Ausgerechnet Deutsche und Franzosen erhalten in den USA einen der größten Rüstungsaufträge der Geschichte, den Bau von 179 Tankflugzeugen. Der Zuschlag für die EADS gemeinsam mit Northrop Grumman ist ebenso überraschend wie spektakulär, geht der Erzkonkurrent Boeing doch leer aus. Mit soviel Fairness gegenüber Europa war nicht zu rechnen. Die US-Militärs haben den Wettbewerb trotz massivem politischem Druck ernst genommen.

Für die EADS ist der Auftrag ein Befreiungsschlag. Nicht, weil es dem Konzern an Aufträgen fehlte: Die EADS-Kunden haben dem Konzern in den vergangenen zwei Jahren die Treue gehalten. Mit 300 Milliarden Euro ist das Auftragsbuch bis weit in das kommende Jahrzehnt gefüllt.

Viel wichtiger ist, dass der Konzern mit den Militär-Tankern endlich ein Gegengewicht zu seiner übermächtigen zivilen Flugzeugtochter Airbus aufbauen kann. Und ein Flugzeugwerk im Dollarraum war schon lange der Traum der Europäer. Jetzt bekommen sie beides zusammen. Für das Unternehmen, das sich gerade aus einer tiefen Krise herausarbeitet, ist dieser Auftrag an Bedeutung gar nicht zu überschätzen.

Rivalitäten zwischen Deutschen, Franzosen und dem spanischen Juniorpartner haben das Unternehmen an den Rand des Abgrunds getrieben. Erst blieb der Riesenairbus A 380 im Kabelsalat stecken. Jetzt droht dem Militärtransporter A400M ebenfalls sämtliche Zeitpläne zu sprengen, Milliardenbelastungen drohen.

Airbus-Chef Tom Enders und EADS Louis Gallois müssen in den kommenden Jahren zeigen, dass sie die Probleme lösen können. Wenn die Europäer aus ihren Fehlern der Vergangenheit gelernt haben, dann stehen ihnen im Flugzeugbau goldene Zeiten bevor.

Kommentare zu " EADS: Erfüllter Traum"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%