Emissionshandel
Kommentar: Unklares Ergebnis

Das erste Jahr des Emissionshandels endet für die Unternehmen mit einem satten Überschuss. Die Wirtschaft hat also in die Effizienz ihrer Anlagen investiert und die Kohlendioxidemissionen gesenkt. Damit ist das Ziel des Handels erreicht. Doch ist die Sache wirklich so einfach? Möglicherweise waren ganz andere Faktoren ausschlaggebend: Haben Unternehmen Produktionskapazitäten stillgelegt und deshalb Zertifikate eingespart? Standen anderen Zertifikate im Überfluss zur Verfügung? Weil sich diese Fragen nicht abschließend beantworten lassen, ist es zu früh, das erste Handelsjahr zu beurteilen. Es werden noch Jahre vergehen, ehe man den Emissionshandel als Erfolg oder Misserfolg bewerten kann.

stratmann@handelsblatt.com

Klaus Stratmann berichtet als Korrespondent aus Berlin.
Klaus Stratmann
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%