Erbschaftssteuer

Kommentar: Trojanisches Pferd

Kommentieren

Familienunternehmer beginnen, die Erbschaftsteuer-Entlastung zu fürchten, die ihnen die Große Koalition versprochen hat. Wie dereinst die Trojaner wünschten, sie hätten das Danaer-Geschenk – ein mit feindlichen Soldaten gefülltes Holzpferd – nie angenommen, erwarten inzwischen die Unternehmer nichts Gutes mehr von der Reform. Wenn nur das eng definierte produktive Betriebsvermögen erbschaftsteuerfrei wird, auf den größeren Rest des Vermögens aber die Steuerlast deutlich steigt, würden viele Nachfolger auf das Geschenk der schwarz-roten Koalition nur allzu gerne verzichten.

Die Koalition wiederum sitzt in der Falle:

Startseite

0 Kommentare zu "Erbschaftssteuer: Kommentar: Trojanisches Pferd"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%