Finanzplatz
Kommentar: Volltreffer

Es geht also doch! Mit der „Initiative Finanzstandort Deutschland“ ist endlich eine Interessengemeinschaft gegründet worden, die etwas bewegt und nicht nur wohlklingende Worte formuliert. Sie hat das Zeug, den Finanzplatz wirklich voranzubringen und Impulse für die Wirtschaft zu geben. Diese sind angesichts der immer noch schwierigen Lage vieler Unternehmen in Deutschland auch bitter notwendig. Gerade der für den erhofften Aufschwung wichtige Mittelstand kann von den Plänen profitieren.

Lange genug hat es gedauert, bis sich Bundesbank und Bundesfinanzministerium, Banken- und Börsenvorstände an einen Tisch gesetzt haben, um endlich etwas zu bewegen. Denn Debattierklubs in schöner Zusammensetzung hat es schon genug gegeben. Dazu gehörte etwa die gescheiterte Finanzplatz-Initiative des ehemaligen Chefs der Dresdner Bank, Bernd Fahrholz. Da ist die jetzige Initiative schon ein anderes Kaliber. Gerade mit ihren Plänen für kleine und mittelgroße Firmen kann sie überzeugen.

Kernpunkt ist die Kreditvergabe. Es war längst überfällig, dass die Akteure in einer bislang einmaligen Gemeinschaftsaktion den Zugang zur klassischen Fremdfinanzierung erleichtern und standardisieren. Denn daran hat es bei den Unternehmen in den letzten Monaten gehakt. Die Banken bremsten im Vorfeld der neuen Eigenkapitalregeln Basel II und auf Grund hausgemachter Probleme bei der Kreditvergabe. Unterschiedliche interne Ansätze bei der Überprüfung der Bonität erschwerten zudem das Geschäft.

Dass es besser geht, zeigen die Pläne. Profiteure sind Banken und Unternehmen. Die Institute werden höhere Magen erzielen und die Unternehmen ihre Refinanzierung verbilligen.

Robert Landgraf
Robert Landgraf
Handelsblatt / Chefkorrespondent Finanzmärkte
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%