Gastbeitrag: Eon-Chef: Energiesparen ist wichtigste Energiequelle

Gastbeitrag
Eon-Chef: Energiesparen ist wichtigste Energiequelle

Eon-Chef Wulf H. Bernotat sieht Energiesparen als "wichtigste Energiequelle der Zukunft" an. Außerdem erwartet er, dass erneuerbare Energien "Schritt für Schritt eine immer größere Rolle übernehmen", wie Bernotat in einem Gastbeitrag für das Handelsblatt schreibt.

HB DÜSSELDORF. Der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine habe die Bedeutung der Versorgungssicherheit wieder bewusst gemacht, nachdem lange Zeit Preise oder Klimaaspekte im Vordergrund geständen hätten. Er fordert, die Apekte Klimaschutz, Preise und Sicherheit gleichgewichtig zu berücksichtigen. Dazu seien aber Milliardeninvestititonen notwendig, zum Beispiel in neue Leitungen oder Anlagen zum Bezug von Flüssiggas.

Bernotat warnt davor, sich zu stark von Gas abhängig zu machen. Diese Abhängigkeit ergebe sich aber automatisch, wenn man Kernenergie und Kohlekraftwerke gleichermaßen ablehne. Außerdem wirbt er dafür, die Rolle großer, grenzüberschreitender Energiekonzerne wie Eon nicht zu unterschätzen. Nur durch den großtechnischen Verbund sei es gelungen, Gas aus norddeutschen Speichern bis auf den Balkan zu pumpen, um dort die Folgen der Gaskrise abzumildern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%