General Motors
Kommentar: Wagoners Uhr tickt

Für die Zukunft von Rick Wagoner, dem Chef des weltgrößten Automobilbauers, gibt es nur zwei Szenarien: Entweder er schafft es, bei General Motors bis zum Jahresende die Wende einzuleiten, oder er muss sich im kommenden Jahr nach einem neuen Job umsehen.

hof DÜSSELDORF. Dass es keinen Weg dazwischen gibt, hat sich Wagoner selbst zuzuschreiben. Denn in der Überzeugung, es besser als seine Manager zu können, hat er im Frühjahr die Verantwortung für das hoch defizitäre US-Geschäft des Automobilkonzerns an sich gerissen. Nun muss er sich an den Ergebnissen auf dem Heimatmarkt messen lassen.

Bislang sieht es für Wagoner alles andere als gut aus. Zu den Verlusten von 1,5 Milliarden Dollar im ersten Quartal gesellten sich im zweiten weitere 1,2 Milliarden hinzu. Im Schnitt zahlt der Konzern also bei jedem in den USA verkauften Auto mehr als 1000 Dollar drauf. Dies ist die Folge eines erbitterten Preiskrieges, den GM selbst angezettelt und immer wieder angeheizt hat. Sich nun darüber zu beklagen ist schwach.

Wagoner muss endlich umsetzen, was er immer gepredigt hat, denn der Konzern produziert in den USA zu viele und zu teure Autos. Kosten und Kapazitäten müssen schnellstens nach unten. Das katastrophale Abschneiden in den vergangenen Monaten kann dem GM-Chef dabei vielleicht sogar helfen. Denn es erhöht den Druck auf die US-Autogewerkschaft UAW, die sowohl beim Personalabbau als auch bei der dringend nötigen Reduzierung der milliardenschweren Krankheits- und Pensionsverpflichtungen von GM einlenken muss. Bewegt sich die Gewerkschaft nicht, kommt der gesamte Konzern dem Abgrund Stück für Stück näher. Die Uhr läuft, und zwar nicht nur für den Konzernchef.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%