Handy-Spiele
Krieg in den Hosentaschen

Während PC- und Konsolenspiele boomen, entwickelt sich der Markt für mobile Spielekonsolen nur verhalten. Seit Jahren versuchen auch Handy-Hersteller im Mobile-Gaming-Markt Fuß zu fassen. Bisher mit mäßigem Erfolg.

Während PC- und Konsolenspiele boomen, entwickelt sich der Markt für mobile Spielekonsolen nur verhalten. Seit Jahren versuchen auch Handy-Hersteller im Mobile-Gaming-Markt Fuß zu fassen. Bisher mit mäßigem Erfolg: Zwar besitzen weltweit zwei Drittel der Jugendlichen ein Multimedia-Handy, doch der Markt der Handy-Spiele hat kaum das Volumen, um als Hebel zu dienen. Und der Nutzen von Handy und Gameboy unterscheidet sich deutlich: Spiele-Konsolen sollen viele Spiele unterstützen, Handys müssen vor allem klein und leicht sein - bei geringer Displaygröße und komplizierter Bedienerführung bleibt aber das Anwendererlebnis auf der Strecke.

Mehrwert bietet nun die Vernetzung über schnelle Mobilfunkverbindungen. Nokia versucht seit Jahren, sich in dieser Nische zu positionieren - inzwischen gefolgt von Gizmondo und LG. Die klassischen Konsolen-Anbieter haben bereits aufgeholt: Auch die mobilen Daddelmaschinen von Nintendo und - jetzt auch - Sony können funken. Allerdings: Die Nintendo DS eignet sich mit Kurzstreckenfunk zwar für Schulbus und Pausenhof, wird ältere Kundenschichten aber weniger ansprechen. Und die neue mobile Playstation von Sony, die nun auch im europäischen Markt verfügbar ist, bietet nur am WLAN-Hotspot eingeschränkte Mobilität und spielt damit ohnehin auf einem ganz anderen Feld.

Somit könnte die Rechnung der Handyhersteller am Ende möglicherweise doch noch aufgehen: Die Einbindung in ein überzeugendes Multiplayer-Konzept könnte den Handy-Spielen den dringend benötigten "Kick" verleihen - und einen neuen "Market-Push" im Reich der mobilen Daddelmaschinen erzeugen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%