Kommentare
Harry im Einsatz

Bei Shakespeare, dem die Welt noch eine Bühne für Prinzen war, hat der Name Harry einen guten Klang.

Im Prolog des Heinrich V. sieht er voraus, wie sich „Hunger, Feur und Schwert“ dienstbar an die Fersen des Prinzen Harry heften wie ein treuer Hund. Schade, dass der Irak-Einsatz des aktuellen britischen Prinzen dieses Namens für solche Heldentaten wohl zu spät kommt. Tony Blair, der erste Diener der amtierenden Majestät, hätte sie gut gebrauchen können.

Prinz Harry zieht in den Krieg, aber erst einmal müssen ein paar Probleme gelöst werden. Leibwächter werden vorausgeschickt. Sie sondieren vor Ort, wie sie den jungen Prinzen schützen können, ohne andere Soldaten Ihrer Majestät – ganz zu schweigen Dutzende von Kriegsreportern, die Harry auf dem Kriegspfad verfolgen werden – zu sehr bei der Arbeit zu stören. Den Armeekommandeuren macht Sorgen, wie sie ihre Fürsorgepflicht für Harry mit der für alle anderen Armeeangehörigen vereinbaren können. Schon wird Harry in der Armee als „Kugelmagnet“ bezeichnet – eine potenzielle Lieblingszielscheibe für Aufrührer und Terroristen.

Tröstlich vielleicht, dass Harrys Privatsekretär einmal Elite-Offizier war und auf den Vertrauen erweckenden Namen Jamie Lowther-Pinkerton hört. Auch Fahnenjunker Harry selbst hat ja nicht nur die Offiziersakademie Sandhurst mit Glanz bestanden, sondern bei manchem nächtlichen Einsatz in Londoner Bars seine harte Kämpfernatur bewiesen. Hoffnung gibt vor allem das perfekte Timing. Am Wochenende deutete Tony Blair an, dass bis Mai die Hälfte der britischen Soldaten aus dem Südirak abgezogen sein könnten. Prinz Harry kommt, wenn die anderen gehen – oder sich als Sicherheitsreserve in ihre irakischen Stützpunkte zurückziehen.

Matthias Thibaut ist Korrespondent in London.
Matthias Thibaut
Handelsblatt / Korrespondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%