Kommentare
Historischer Prozess

Die Düsseldorfer Richter, die die Fälle von Ackermann & Co. zu entscheiden haben, werden Rechtsgeschichte schreiben.

Die Düsseldorfer Richter, die die Fälle von Ackermann & Co. zu entscheiden haben, werden Rechtsgeschichte schreiben. Denn bei der riesigen Abfindung für Ex-Mannesmann-Chef Klaus Esser geht es um eine Frage, die in anderer Form weltweit Juristen beschäftigt: Wie viel Geld darf ein Unternehmen einem Manager zahlen, ohne dass es in eine Schädigung der Eigentümer ausartet? Die Richter werden deutlich machen müssen, was sie für angemessen halten und was nicht.

Andererseits müssen sie dem Umstand Rechnung tragen, dass die Angeklagten keinerlei Unrechtsbewusstsein hatten und man von ihnen – mangels rechtlicher Regeln – auch bestenfalls eine Art moralischen Unbehagens hätte erwarteten können. Ein Urteil zu finden, verlangt salomonische Qualitäten. Am Ende könnte es so ausgehen, dass die Angeklagten einen spürbaren Schlag erhalten, aber mit einem blauen Auge davonkommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%