Hohe Anzahl ausländischer Aussteller
Internationaler Optimismus in Niedersachsen

Die erste Cebit-Woche hat begonnen. Die mit rund 500 000 erwarteten Besuchern nach wie vor größte Messe der Welt öffnet zwar erst am Donnerstag ihre Pforten, doch traditionell ist bereits im Vorfeld viel los in der niedersächsischen Landeshauptstadt.

Hier ist an erster Stellen ein internationaler Kongress zu nennen, der am Mittwoch unter dem Titel "Technology Industry Summit at Cebit - Driving growth for ICT and business leaders" im Congress Centrum Hannover stattfinden wird. Der Veranstalter - Economist Conferences, London, mit Unterstützung der Deutschen Messe AG - will damit Vorstände und Geschäftsführer von ITK-Anbietern mit den Informatik-Chefs der Kundenunternehmen zusammen bringen.

Dieser strategische Ansatz ist zu begrüßen, denn diese Art der Begegnung hochkarätiger Branchenführer ist auf dem Messegelände nicht möglich. Da passt es gut in Konzept, dass in Deutschland traditionell der Bundeskanzler die Cebit eröffnet. Gerhard Schröder freut sich sicher auf die Möglichkeit eines Heimspiels in Niedersachsen, bei dem er Optimismus in sonst schwierigen Zeiten verkünden darf. Nach den jüngsten Aussagen der Bosse der Informations- und Telekommunikationstechnik (ITK) scheint die Branche die Talsohle durchschritten zu haben und wieder mit einem Wachstum rechnen zu können. Das wird zwar nicht mehr so wild ausfallen wie in den vergangenen Boomjahren. Doch das waren Kartenhäuser in einer Goldrauschsituation.

Die Themen des "Technology Industry Summit" wie das Verschmelzen der Kommunikationsnetze (Netzwerk-Konvergenz und Voice over IP / Telefonieren im Internet) sowie Open-Source-Anwendungen stehen auch im Mittelpunkt des wirtschaftlichen Interesses der Cebit. Mit großer internationaler Aufmerksamkeit rechnet der Veranstalter bei der Diskussion über Strukturveränderungen in der Industrie durch die Zunahme von Outsourcing und Off­shoring - vor allem vor dem Hintergrund des Wachstums der neuen Märkte in China und Indien. Dabei ist der internationale Charakter der Cebit gewachsen. So haben sich 3293 Aussteller direkt aus dem Ausland angemeldet. Das ist die höchste Auslandsbeteiligung in der Geschichte dieser Messe. Erstmals haben sich 1677 Firmen direkt aus dem asiatisch-pazifischen Raum angemeldet. Hannover ist damit für einen gute Woche die bedeutendste Bühne für das weltweite Geschäft mit Computern, Bildschirmen und Telefonen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%