Internet
Hektische Suche

Microsoft und Yahoo gegen Google. Google und AOL gegen Microsoft. Amazon mit Microsoft und künftig ohne Google oder einfach nur Google gegen den Rest der Welt?

Seit um Suchmaschinen und Online-Werbung eine regelrechte Hysterie ausgebrochen ist, wird es gelegentlich unübersichtlich, wer mit wem seit wann über was redet. Tatsache ist, dass die Werbelinks, die von Suchmaschinen den Trefferlisten beigefügt werden, ein lukrativer neuer Werbemarkt sind. So schätzt die Investmentbank Merrill Lynch für dieses Jahr allein in den USA ein Wachstum um 30 Prozent auf 6,9 Milliarden Dollar.

Und ein großer Teil davon dürfte in die Taschen von Marktführer Google fließen. Denn in den USA, dem derzeit größten Markt für Suchmaschinenanzeigen, landet jede zweite Anfrage beim Börsenliebling aus dem Silicon Valley. Im Monat März waren das laut Nielsen Netrating immerhin 2,9 Milliarden Anfragen. Erst mit weitem Abstand folgt Yahoo mit 22 Prozent und Microsofts Suchdienst MSN mit gerade 11 Prozent.

Ginge es nach der reinen Rhetorik der Kombattanten, geht es bei diesem Streit um Marktanteile bei der Internetsuche um nichts weniger als das nackte Überleben. So überschlagen sich die Wettbewerber fast täglich mit neuen Produkten und Investitionsplänen. Microsoft will Milliarden Dollar in seinen Online-Dienst MSN pumpen, Yahoo hat eine neue Werbeplattform angekündigt, die den Anzeigenkunden noch bessere Möglichkeiten eröffnen soll, ihre Anzeigen zielgenau an die Nutzer zu bringen, und Marktführer Google schickt mit lokalen Suchdiensten, Kalender-, Blog- und Fotosoftware bald wöchentlich einen neuen Dienst ins Rennen.

Für die Nutzer ist das alles umsonst, jedenfalls solange sie bereit sind, die damit verbundene Werbung hinzunehmen. Doch im Zuge der Goldgräberstimmung scheint es bereits wieder in Vergessenheit geraten zu sein, dass genau dieses einseitig auf Werbeeinnahmen basierende Geschäftsmodell einer der Gründe für das Platzen der Internetblase waren. Und dieses Risiko ist heute wieder da. Denn bei allem wohl begründeten Optimismus bleibt der Markt für Online-Werbung im Maßstab der Gesamtwirtschaft eine überschaubare Nische.

Seite 1:

Hektische Suche

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%