Internet
Wann funkt es?

  • 0

"

Infrastrukturmaßnahme“ ist eines der Zauberworte, wenn Kommunen oder Länder neue Unternehmen in ihre Region locken oder bereits ansässige Firmen dort halten wollen.Dann ist die Rede von Straßen, Wasseranschlüssen und Strom. Nur ganz, ganz selten aber ist in Deutschland der Zugang zum Internet ein Thema.

Während in anderen Nationen ganze Städte versuchen, ihr Gebiet mit drahtlosem Web-Empfang zu versorgen, scheinen hierzulande die Wirtschaftsförderer desinteressiert – die Telekom möge es richten. Sicher, auf der Cebit wurde ein Bündnis geschlossen, um ländliche Regionen mit DSL-Kabeln zu versehen. Doch das war es auch schon. Dabei zeigen die meisten Beispiele im Ausland, dass ein allgegenwärtiger Onlinezugriff die Zahl der Firmengründungen steigen lässt und die Lust an der Selbstständigkeit steigert.

Nun bietet sich eine vielleicht einmalige Chance, den Standort Deutschland in diesem Punkt nach vorn zu bringen. Die durch das digitale Fernsehen frei werdenden Funkfrequenzen könnten genutzt werden, um praktisch das gesamte Land mit extrem schnellem Funk-Internet zu versorgen. Ein Vorschlag, den auch EU-Kommissarin Viviane Reding schon gemacht hat. Damit wäre Deutschland zum ersten Mal im Bereich der wichtigsten Technik unserer Zeit vor dem großen Idol USA. Ähnlich wie vor langer Zeit der Ausbau des Straßennetzes und die Versorgung mit Strom die Wirtschaft befeuerten, so dürfte auch das jederzeit erreichbare Hochgeschwindigkeitsnetz für neue Ideen, neue Produkte und neues Wachstum sorgen. Handelt Deutschland schnell, werden die neuen Endgeräte und Produktideen zuerst hier gestartet und anschließend gen USA wandern – statt wie sonst andersherum. Es wäre eine gewaltige Chance für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Thomas Knüwer
Thomas Knüwer
Handelsblatt / Reporter

Kommentare zu " Internet: Wann funkt es?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%