Kanzler in China
Schlagzeilen aus Peking

Während sich die Opposition beim Parteitag in Leipzig um den Schulterschluss der Schwesterparteien müht, liefert der Kanzler aus China Schlagzeilen vom Fließband.

Während sich die Opposition beim Parteitag in Leipzig um den Schulterschluss der Schwesterparteien müht, liefert der Kanzler aus China Schlagzeilen vom Fließband. Die Gastgeber in Peking können mehr als zufrieden sein: Gerhard Schröder hat schon vor der Halbzeit seines fünften Besuchs dafür plädiert, das Waffenembargo aufzuheben, er hat die „Ein-China-Politik“ gegen taiwanesische Unabhängigkeitsbestrebungen verteidigt und er will den Verkauf der demontierten Hanauer Plutoniumanlage an China wohlwollend „prüfen“.

Mehr Entgegenkommen gibt es kaum. Die Wirtschaft bestimmt die Außenpolitik, schließlich ist China der größte Handelspartner Deutschlands in Asien. Andere Länder sind längst auf die neuen Märkte vorgesprintet. Die Verlängerung des Rechtsstaatsdialogs beruhigt zudem angenehm das Gewissen. So ist die Reise jetzt schon als Erfolg zu verbuchen – trotz der Transrapid-Schlappe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%