Kommentar
Die neue Generation der Alten

Spielekonsolen müssen sich im Konkurrenzkampf mit Smartphones und Tablets ihre Daseinsberechtigung neu verdienen. Microsoft geht dabei mit der neuen Entertainmentmaschine Xbox One eine heiße Wette ein.
  • 3

SeattleEs gibt gar keinen Zweifel. Spielekonsolen müssen sich ihre Daseinsberechtigung neu verdienen. Egal, ob sie von Microsoft, Sony oder Nintendo stammen. Ihr Problem: Wachstum gibt es für sie nur noch außerhalb der angestammten Märkte der Spieler. Aber da braucht sie niemand mehr.

Sie sind auf Gedeih und Verderb mit dem TV-Gerät verbunden. Einst waren sie die unangefochtenen Könige der Unterhaltung, die Herrscher über die Wohnzimmer. Wer die Fernbedienung hatte, hatte die Macht. Doch heute sind sie entthront und mit ihnen die Spielekonsolen.

Die Realität sieht heute anders aus. Smartphones und Tablets, verbunden mit der Welt des Internets, regieren auf den Sofas, der Fernseher läuft so nebenbei. Die Unterhaltung hat sich aus dem Wohnzimmer verselbständigt. Erinnert sich heute noch jemand an die „Media-Center-PCs“? Sie sollten auch schon einmal das Zentrum der Unterhaltung werden. Sie sind tot. Noch eine oder zwei Generationen weiter und Tablets werden die gleiche realistische Grafik bieten wie Konsolenspiele heute.

Microsoft und Nintendo haben gezeigt, was sie als Antwort parat haben. Und es ist nicht zu sehen, warum einer der beiden als strahlender Sieger aus dem Rennen hervorgehen sollte. Sony versucht gar nicht erst, seine Herkunft zu verleugnen: „Ich bin die reinrassige Spielemaschine“ schreit die Playstation 4 geradezu heraus, mit diesem ganzen blöden Fernseh-, Internet- und sonstigem Schnick-Schnack halten wir uns nicht auf. Mehr Leistung, mehr Grafik, mehr vom Alten. Microsoft geht den anderen Weg: „Wir bringen die Entertainmentmaschine pur“. Live-TV, Videotelefonie, Webbrowsing, Musik und Videos – auf der Xbox One hat alles sein Zuhause. Ach ja, und natürlich auch tolle Spiele.

Es ist eine heiße Wette, die Microsoft da eingeht. Videotelefonie beim Fernsehen? Das macht mein iPhone heute auch und nimmt mir keinen Platz auf dem Fernsehschirm weg. Ich kann sogar aufstehen und in der Wohnung rumlaufen, statt wie erstarrt vor der TV-Kamera zu sitzen. Eine eigene Xbox-Video-Serie zum Halo-Spiel? Wer will das sehen außer Halo-Fans? Da hole ich mir lieber einen Netflix-Account.

Trotzdem könnte am Ende die Xbox One das Rennen um die am wenigsten langweilige Konsole für sich entscheiden. Denn bei den Spielen an sich werden sich die beiden Kontrahenten Microsoft und Sony am Ende nur wenige unterscheiden. Die meisten wird es für beide Plattformen geben und bei der Grafik- und Soundqualität werden sich sich ebenfalls nicht schenken. Es wird überragend sein.

Sind dann bei beiden Kontrahenten schließlich die Preise noch ungefähr gleich, wofür einiges spricht, könnte das bisschen mehr „Schnick-Schnack“ der Xbox für den gleichen Preis den Kaufausschlag geben.

Handelsblatt-Korrespondent Axel Postinett
Axel Postinett
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Kommentar: Die neue Generation der Alten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Die Xbox und PS4 stehen doch gar nicht in Konkurrenz zu Tablets. Es kann schon sein, dass der Casual Games Markt höhere Wachstumsraten hat. Ich habe aber mal irgendwo gelesen, dass die Hauptumsatz bei den Hardcore Gamern gemacht wird.

    Dass Spielkonsolen in letzter Zeit etwas darben, lag vor allem daran, dass sie wesentlich schwachbrüstiger als moderne PCs waren und jeder auf eine neue Konsolengeneration wartete. Dummerweise haben die Spielepublisher die Hardware-Anforderungen für parallel für PC und Konsole ausgerichtet, so dass sich die Anschaffung eines modernen PC zwecks Spiele nicht rentierte. Der 5 Jahre alte tat's auch. Im Gegensatz dazu hatte man mit dem Touch und bewegungssensiblen Tablets ein neues, frischeres Spielerlebnis.

    Mit der neuen Konsolengeneration ändert sich vieles schlagartig. Die Spiele werden grafisch wieder anspruchsvoller; die neue Bewegungssteuerung erlaubt ein neues Spielerlebnis. Man kann außerdem davon ausgehen, dass Microsoft und Sony ihre neuen Konsolen noch um einige Gadgets erweitern werden.

    Wollen wir wetten, dass Microsoft und Sony mit ihrer Einschätzung nicht daneben liegen?

  • Derartige Kommentare braucht kein Mensch. Vielleicht sollten Sie sich mal wieder bewusst machen, wie kurz Ihr Leben ist. Dann gehen Sie wieder dazu über, die Zeit sinnvoll zu nutzen und nicht mit schnellebigen flachen Äußerungen zu verschwenden.

    ...und den anderen Menschen lassen Sie einfach ihre Hobbies.

  • Derartige Produkte braucht kein Mensch. Vielleicht sollte man sich mal wieder bewusst machen, wie kurz ein Leben ist. Dann geht man wieder dazu über, die Zeit sinnvoll zu nutzen und nicht mit schnellebiger flacher Unterhaltung zu verschwenden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%