Kommentar
Die ordnende Hand des Software-Moguls

Der reichste Mann der Welt hat offensichtlich einen Sinn für Ordnung. Dies weist seine jüngste Ankündigung, sich in den nächsten zwei Jahren ganz aus dem Geschäft von Microsoft zurück zu ziehen.

Nach der Übergabe des Tagesgeschäfts an Studienfreund Steve Ballmer vor sechs Jahren hat nun Bill Gates damit begonnen, die Weichen für die inhaltliche und strategische Zukunft von Microsoft zu stellen. Mit dem Lotus Notes Erfinder Ray Ozzie hat er seit dem vergangenen Jahr einen Mann an Bord, der weltweit in der Branche eines ausgezeichneten Ruf als IT-Denker und Erfinder genießt. Dazu kommt in der inhaltlichen Doppelspitze Craig Mundie, ein langjähriger, erfahrener Insider des größten Softwarehauses der Welt als Manager für Forschung und Strategie.

Das spricht für Kontinuität und Weiterentwicklung. Beides wird dringend benötigt, will Microsoft weiter eine Rolle wie bisher in der Welt der Informations- und Kommunikationstechnik spielen, denn die Zeichen stehen auf Veränderung. Mobilität und Services in einer erweiterten Form des Internet sind die Schlagwörter. Dazu hat das mächtige Softwarehaus aus Redmond in jüngster Zeit häufiger schmerzlich spüren müssen, dass das Desktop-Monopol und viel Geld auf der hohen Kant alleine nicht genügen, die Zukunft zu sichern.

Auf der Ebene des Tagesgeschäft wird ist Steve Ballmer mit dem Rückzug von Bill Gates nun die zentrale Führungsfigur bei Microsoft. Ob mit Ray Ozzie Ballmer ein Konkurrent erwächst, ist zu bezweifeln. Ozzie Stärken liegen eindeutig in der inhaltlichen Strategie. Vieles spricht eher für eine fruchtbare Partnerschaft, weniges für Machtgerangel. Der heute 50-jährige Bill Gates, der 1975 zusammen mit Paul Allen Microsoft in New Mexico gegründet und bald darauf in den Raum Seattle verlegt hat, scheint die Weichen für die Zukunft von Microsoft mit ordnender Hand gestellt zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%