Kommentar
Ente oder Heuschrecke

Das baldige Ende des Euro? Wer ein solches Gerücht in die Welt setzt, macht sich lächerlich. Gestern löste genau diese Ente jedoch so viele schnell drehende Dementis aus, dass man schon fast ins Grübeln kommen konnte.

Der Bundesfinanzminister und die Bundesbank, die EZB und die EU-Kommission – die heiligsten Mächte der europäischen Geld- und Finanzpolitik bestritten eilig, dass sie sich ernsthafte Sorgen um den Fortbestand der Währungsunion machten.

Bemerkenswert ist also nicht der schräge Plot einer Hamburger Illustrierten, sondern die Aufregung, die er auslöste. Sie ist ein Zeichen für eine fundamentale Nervosität: Nach dem verheerenden Verfassungsreferendum in Frankreich beginnt in Europa das Nachdenken darüber, welche ökonomischen Folgen die politische Krise auslösen könnte. Schon bei der Gründung der Währungsunion war absehbar: Der Euro würde auf Dauer entweder eine stärkere Koordinierung der Wirtschafts- und Finanzpolitiken in Europa erzwingen – oder noch schnellere und noch härtere Anpassungen in den schwächeren Volkswirtschaften. Wenn das Verfassungsprojekt scheitert und damit vorerst der Weg zur Politischen Union verbaut ist, liegt die Frage nach dem weiteren Schicksal der Währungsunion also auf der Hand.

Lange Zeit haben die Finanzmärkte die Aushöhlung des Stabilitätspakts, die frisierten Wirtschaftsdaten in Griechenland, die Misere in Italien, die ausufernden Haushaltsdefizite in Deutschland ignoriert. Erst jetzt, seitdem auch der politische Überbau wankt, denken viele die wirtschaftliche Zukunft der Union neu – nicht nur an den Märkten.

Hoffen wir nur, dass kein Hasardspiel mit ökonomischem Flachsinn dabei herauskommt. Schon hören wir in Frankreich und in Deutschland erste Stimmen aus der Politik, eigentlich seien ja nur der Euro und die viel zu hohen Zinsen schuld an der lahmenden Konjunktur. Das klingt fast, als wäre die Ente ein politischer Testballon gewesen: für eine weitere Heuschrecken-Kampagne. Soll ein Wahlkampf gegen den Euro, die EZB und den „Neoliberalismus in Europa“ neue Emotionen entriegeln?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%