Kommentar
Frenzels Bauernopfer

Die Personalie hat Signalcharakter: Dass bei der Tui jetzt Vorstand Sebastian Ebel den Platz räumen muss, zeigt, dass Konzernchef Michael Frenzel mit seinem Latein am Ende ist. Lange wurde Ebel von Frenzel protegiert, obwohl er keinerlei Erfahrung in der Touristik hatte. Dass Frenzel seinen einstigen Ziehsohn jetzt doch fallen lässt, kann nur noch als Bauernopfer interpretiert werden. Denn die Kritik zielt eigentlich auf Frenzel selber.

Es ist fast wie in der Geschichte mit dem Hasen und dem Igel: Stets kam Frenzel zu spät und ein anderer war schon da. Er setzte auf das Konzept des in Großbritannien entwickelten integrierten Touristikkonzerns, als die britischen Konkurrenten damit schon ihre besten Zeiten hinter sich hatten. Das Ergebnis war entsprechend mager.

Auch die Revolution, die das Internet in der Reisebranche auslöste, hat er lange nicht wahrgenommen. Branchenfremde Wettbewerber wie das von Microsoft gegründete Online-Reisebüro Expedia machten ihm vor, was möglich ist. Er zog nur zögerlich nach. Jetzt muss er hilflos zusehen, wie ihm der Umsatz wegbricht.

Spät, zu spät erkannte er, dass die Containerreederei vielleicht doch das lohnendere Geschäft gewesen wäre. Auf dem Höhepunkt des Booms in der Frachtschiffahrt kaufte er den Konkurrenten CP Ships, zu einem entsprechend hohen Preis. Nun dreht sich der Markt, die Frachtraten fallen – und Frenzel hat die Integration von CP Ships noch nicht mal abgeschlossen, geschweige denn verdaut.

Der Umbau des Mischkonzerns Preussag in den Touristik- und Schiffahrtskonzern Tui war sicherlich eine Herkulesaufgabe. Doch es wird Zeit, dass Frenzel sich eingesteht, dass er daran gescheitert ist. Bauernopfer helfen da nicht mehr weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%