Kommentar
Kein Zeichen von Schwäche

An der Börse reagiert die Aktie von SAP auf die Quartalsergebnisse mit Kursverlusten. Doch mehr als kurzfristige Gewinnmitnahmen können der Grund nicht sein. Denn die vorgelegten Ergebnisse des Softwarekonzerns stimmen mehr als optimistisch, dass der Marktführer für Unternehmenssoftware seine hoch gesteckten Ziele für das Gesamtjahr erfüllen wird. In den USA – dem größten Softwaremarkt der Welt– ist SAP mit einem Plus von 25 % noch immer auf einem rasanten Wachstumskurs ist. In Europa sind solche Wachstumsraten nicht mehr zu schaffen. Dort haben schlicht fast alle großen Unternehmen bereits SAP im Einsatz. Dafür erwirtschaftet SAP hier verlässliche Wartungs- und Serviceerlöse. Wer das Haar in der Suppe sucht kann auf die gestiegenen Kosten und gesunkenen Marge verweisen. Doch sollte man sich dabei vor Augen halten, dass SAP bis 2007 kräftig in neue Produkte investiert und tausende neuer Mitarbeiter einstellt. Vor diesem Hintergrund können auch Anleger mehr als zufrieden sein. nonnast@handelsblatt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%