Kommentar
Lückenbüßer bis zur Wahl

Die Vorstellung ihres Wahlkampfteams zelebriert Angela Merkel wie eine Neuinszenierung bei ihren geliebten Bayreuther Festspielen: Weihevolle Geheimnistuerei und wilde Gerüchte, bis sich der Vorhang endlich hebt. Dieser wagnereske Stil steigert das Interesse des Publikums gewaltig, erhöht aber auch die Gefahr von Enttäuschungen. Womit wir bei den beiden Politikern wären, die uns die CDU-Vorsitzende am heutigen Mittwoch voraussichtlich als Wirtschafts- und Finanzexperten ihres „Kompetenzteams“ präsentiert: Peter Müller und Paul Kirchhof.

Über beide kann man viel Positives sagen. Hier der blitzgescheite und wortmächtige Intellektuelle und Verfassungsjurist, der mit seinen Vorschlägen zur radikalen Vereinfachung des Steuerrechts seit Jahren die finanzpolitischen Debatten inspiriert. Dort der schlitzohrige Wahlkämpfer und Parteistratege, der als Ministerpräsident im Saarland trotz leerer Kassen erfolgreich Politik macht . Beides verdammt gute Leute. Eigentlich.

Denn die große Erwartungshaltung in der Öffentlichkeit werden Kirchhof und Müller nicht erfüllen. Beide sind außerhalb ihrer jeweiligen Wirkungsgebiete weitgehend unbekannt – und der Wahlkampf ist zu kurz, um ihr Profil zu stärken. Bei aller Fachkenntnis, mit der sie glänzen, sind die beiden zu schmal aufgestellt: Kirchhof nimmt man den Steuerexperten ab, aber nicht den künftigen Finanzminister. Er steht nicht für eine Konsolidierungspolitik.

Müller wäre aus CDU-Sicht ein guter Sozialminister, aber als Ordnungspolitiker brilliert er nicht. Nun soufflieren uns die Merkelianer aber sofort: Ein Mitglied des Kompetenzteams muss nicht unbedingt Minister werden. Gerade das aber erschüttert die Glaubwürdigkeit der beiden Kompetenzler von Anfang an. Beide wirken wie Lückenbüßer, weil sich die starken Figuren der Union von Koch bis Stoiber nicht einbinden lassen. Die Wähler rätseln weiter, wer nach der Wahl die Lücke füllen wird.

„Jagendes Blut, jauchzenden Mut“ besingt der Tristan in Merkels Lieblingsoper. Nein, dieses Gefühl will und will sich nicht einstellen, wenn man ihre Inszenierung anschaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%