Kommentar
Software-AG stößt in die Welt-Liga vor

IDS Scheer? Was machen die denn? Software AG? Nie gehört. Selbst wirtschaftlich interessierte Bundesbürger konnten bis heute Morgen mit den beiden Namen wohl nur wenig anfangen. Mit der Übernahme von IDS Scheer durch die Software AG dürfte sich das jetzt aber ändern.

IDS Scheer? Was machen die denn? Software AG? Nie gehört. Selbst wirtschaftlich interessierte Bundesbürger konnten bis heute Morgen mit den beiden Namen wohl nur wenig anfangen. Mit der Übernahme von IDS Scheer durch die Software AG dürfte sich das jetzt aber ändern.

Denn es entsteht ein neues Schwergewicht im Software-Markt mit mehr als einer Mrd. Euro Umsatz. Neben SAP hat Deutschland damit endlich einen zweiten großen Software-Anbieter. Das ist wichtig, denn bislang dominieren US-Firmen das Geschäft in weiten Bereichen.

Im Vergleich zu den amerikanischen Branchenführern Oracle, Microsoft oder IBM wird die Software AG weiterhin ein Winzling sein. Aber sie bringt durch die Akquisition künftig deutlich mehr Gewicht auf die internationale Bühne als bisher.

Größe und weltweite Präsenz sind zwar kein Wert an sich, werden im Software-Geschäft aber immer bedeutender. Wer die Mittel hat, auch einmal etwas auszuprobieren, besitzt in dem schwer umkämpften Geschäft enorme Vorteile. Google nutzt seine enorme Finanzkraft derzeit eindrucksvoll aus, um in den Software-Markt einzudringen.

Wenn es dem Management der Software AG gelingt, IDS Scheer schnell zu integrieren, hat die Firma alle Chancen, in den nächsten Jahren kräftig zu wachsen. Klappt das Vorhaben wie geplant, so könnten viele Deutsche den Namen Software AG künftig in einem Atemzug mit der SAP nennen.

Joachim Hofer
Joachim Hofer
Handelsblatt / Korrespondent München
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%