Kommentar Die Salamitaktik von Air Berlin

Seite 2 von 2:
„Turbine“ schlug fehl

Eine Trendwende ist das aber noch lange nicht. Darauf deuten auch die jetzt bekannten Eckpunkte des neuen Sanierungsprogramms hin. Sparen heißt dabei letztlich nur, dass Air Berlin sich von einem weiteren Scheibchen seiner Salami trennt. Im September, wenn Prock-Schauer endlich das komplette Programm vorstellen will, wird sich zeigen, wie groß das Stück tatsächlich ist.

Hoffnung auf Erfolg gibt es nur wenig. Seit Jahren will sich die Airline sanieren. Ein Beispiel dafür ist „Turbine“. Das Sparprogramm sollte die Airline bereits 2013 zu neuen Höhenflügen führen. Prock-Schauer sagte dem Handelsblatt, dass die ersten Erfolge im dritten Quartal 2013 sichtbar würden. Die Bilanz aus dem vergangenen Jahr zeigt aber, dass die Umstrukturierung fehlschlug: Der Verlust wuchs noch einmal um sieben Prozent an.

Was die Fluggesellschaft wirklich bräuchte, wäre ein langfristiges Konzept, das über die Jahresziele hinausgeht. Und vor allem braucht Air Berlin den Mut, seine Kernbereiche auszumachen und sich von den restlichen Geschäftsfeldern zu trennen.

Das neue Sanierungsprogramm soll nun der klare Schnitt sein, der der Airline eine Zukunft gibt. Doch bei ihrer bisherigen Taktik des Stück-für-Stück-Sanierens muss Air Berlin aufpassen, dass am Ende überhaupt noch eine Scheibe von der Salami übrig bleibt.

Air Berlin will Streckennetz verkleinern

Air Berlin will Streckennetz verkleinern
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Kommentar - Die Salamitaktik von Air Berlin

0 Kommentare zu "Kommentar: Die Salamitaktik von Air Berlin"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%