Kommentare
Kommentar: Vorteil Merkel

In dem Match vor Millionen hat Angela Merkel punkten können. Denn sie war es, die im Vorfeld als diejenige galt, die im Fernsehen Platznachteile haben würde.

Gegen den telegen-charmanten Kanzler würde sie es schwer haben, das wusste man. Doch dafür hat sie ihre Sache gut gemacht.

Bei den Themen Familienpolitik oder Energie- und Umweltfragen konnte sie ihre Anliegen engagiert vortragen. Vor allem aber bewährte sie sich bei dem alles entscheidenden Bereich Arbeitsmarkt. Hier blieb sie dem Kanzler nichts schuldig. Die ersten Blitzumfragen unter den Zuschauern signalisieren zwar das erwartete Bild: Danach konnte Schröder den größten Teil der Sympathien für sich verbuchen.

Doch auf den zweiten Blick bestätigt sich der Eindruck, den die vom Handelsblatt direkt nach dem TV-Duell befragten Spitzenmanager erhalten haben: Die CDU-Kanzlerkandidatin war für ihre Verhältnisse sehr gut. Das zeigt nichts anderes, als dass Angela Merkel auf dem Weg nach oben noch mehr Sicherheit gewonnen hat. Und das zeigt vor allem, was Wirtschaftsführern besonders wichtig ist: Potenzial.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%